Seiten

Donnerstag, 14. Juli 2016

Buch - "Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé" von Katharina Fiona Bode

Klick zum Verlag!
Titel: Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé
Reihe: Teil 1 der Erasmus-Emmerich-Reihe
Autor: Katharina Fiona Bode
Genre: Steampunk
Verlag: Art Skript Phantastik
Seiten: 260
Preis: 13,80 € (Klappbroschur)
-> Amazon


Bismarcks Berlin wie es niemand kennt: biolonische Erfindungen prägen das Leben. Pickatoren rattern durch die Straßen, deren Bürgersteige partiell von Glasplatten ersetzt wurden, mechanische Krebse setzen über die Spree, und der Ausbau des Klangkugelkommunikators soll das Stadtbild für immer verändern.

Kann es bloßer Zufall sein, der Erasmus Emmerich und seine Qualmfee immer wieder auf die richtige Spur führt? Oder hat das Universum seine Finger im Spiel, wenn eine Mordserie an Trollverbrechern das Kopfsteinpflaster erschüttert?

Die Polizei tappt im Dunkeln, als eine verschleierte Fremde aufkreuzt und für Verwirrung sorgt, während Marie selbst unter Verdacht gerät. Kann Frau Oppenheimers Mäusemantel Licht ins Dunkel bringen oder liegt die Antwort an Bord des U-Boot-Wal Kolosses Wobbly Dick?

Wenn keiner mehr weiß, wohin die Reise führt, ist man in der Welt von Erasmus Emmerich und vielleicht schon unterwegs in die Vergangenheit.

Quelle: Verlagsseite



Da isser! Endlich!
Ein ganzes Buch nur Emmerich und Marie und Bismarcks Berlin. Wie lange mussten wir darauf warten.
Fans des Art Skript Phantastik Verlags kannten Erasmus Emmerich schon aus den Anthologien und schon nach der ersten Geschichte "Erasmus Emmerich und der Messing-Türknauf" war klar, von diesem verrückten Ermittler wollen wir mehr hören. Unser Wunsch wurde erfüllt. Mit "Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé" startet eine neue Steampunk-Reihe mit kuriosen Kriminalfällen, explodierenden Erfindungen und wahnsinnigem Wortwitz.

Emmerich soll mit der Lösung einer schrecklichen Mordserie beauftragt werden. Im Morgengrauen werden Trolle auf offener Straße erstochen. Als dann auch noch die geheimnisvoll Madame Mallarmé auftaucht und sich als Witwe eines der Opfer ausgibt, wittert Marie, die Partnerin von Emmerich, dass irgendetwas faul ist. Schnell gelangt Marie ungewollt in den Fokus der Ermittlungen - als mögliche Täterin. Emmerich muss sich beeilen, um herauszufinden, wer in Wahrheit dahinter steckt. Dabei kommt er zwar gelegentlich vom Ziel ab, trifft aber immer ins Schwarze.

Das Büchlein kommt daher mit den beiden Kurzgeschichten "Erasmus Emmerich und der Messing-Türknauf" und "Erasmus Emmerich und der zinnoberrote Zinnsoldat" die bereits in Anthologien des Art Skript Phantastik Verlags erschienen sind. Ein Vorwort von Archibald Leach und die beiden Kurzgeschichten führen einen entspannt in die Welt von Erasmus Emmerich ein. Das ist wirklich sehr gut gelöst, da es im Roman selbst ein paar Anspielungen auf die Kurzgeschichten gibt. Es ist nicht dringend notwendig, sie zu kennen, macht alles aber runder. Und so hat man alle bisherigen Abenteuer gesammelt in einem Buch.

Plötzlich fällt dem geneigten Leser dann aber auf, dass der Roman nur 200 Seiten hat! Und das ist auch der einzige Kritikpunkt. Die Geschichte ist zu kurz. Hier und da finden sich Handlungsstränge, die angedeutet werden und dann wieder im Sand verlaufen. Die Geschichte zwischen Marie und Moltke zum Beispiel oder Erasmus und seine Stalkerin. Es wird zwar alles erwähnt aber nicht vertieft. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Teil davon später noch ausgegriffen wird in weiteren Bänden, aber gelegentlich hätte ich mir da doch mehr gewünscht.
Auch das Ende war sehr flott. Es war gut, hatte ausreichend Spannung und war stimmig, aber trotzdem habe ich irgendwie noch auf den Knall gewartet, der dann leider ausblieb. Da hätte man noch eine Schüppe drauf legen könne. Das wären quasi die Schokostreusel auf der Sahne auf dem warmen Apfelkuchen gewesen.

Ansonsten kann man dieser Autorin nur verfallen. Privat ist sie ein Sonnenschein mit viel Humor und Intelligenz und genau das spiegelt sich in ihrer Schreibe wieder. Ihr Stil ist scharfzüngig, voller Wortwitz und manchmal auch schräg. Oft genug entlockten mir ihre Anspielungen und Streitgespräche ein Schmunzeln. So verschroben wie Emmerich ist, sind auch ihre Bandwurmsätze. Manchmal musste ich sie ein zweites Mal lesen. Was nichts schlechtes ist! Ich wollte nur die ganze Genialität in den Worten auf meiner Zunge zergehen lassen.

Über die Charaktere kann ich nur schwärmen. Ich liebe Marie! Die Qualmfee ist eine wundervolle Heldin, in einer Welt, in der man von Frauen erwartet damenhaft zu sein. Alles an ihr ist einfach sympathisch. Und so sehr sie auch auf hart macht, hat sie doch einen ganz weichen Kern.
Erasmus ist großartig, auch wenn man ihn manchmal schütteln mag, weil er sich auf die völlig falschen Dinge konzentriert oder den Faden verliert. Aber gerade diese Verschrobenheit macht ihn aus.
Beide zusammen bilden ein scharfsinniges Team mit viel Witz und Verstand und einer ganz besonderen Verbindung.

Die heimlichen Helden sind allerdings Zinbi, der zinoberrote Zinndichter und Picker, der Pickator. Besonders letzter erinnert mich an das Gürteltier aus dem Film "Auf dem Weg nach El Dorado" und das Vieh ist einfach nur cool.

Da es sich hier um Teil 1 einer Reihe handelt, können wir schon bald auf Nachschub hoffen.


"Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé" ist ein wundervoller Auftakt für eine neue Romanreihe voller Abenteuer, Verrücktheiten und Witz. Die Autorin hat einen ganz eigenen Stil und weiß damit zu bezaubern. Abgedrehte Charaktere und viel Charme umgarnen den Leser und schon findet man sich in Bismarcks Berlin wieder.

Von mir 4,5 von 5 Skulls! Es muss ja noch Grund zur Steigerung geben, Frau Bode! ;)

Fun Fakt: Die erste Auflage war innerhalb weniger Tage vergriffen! Was bei einem Kleinverlag echt krass ist. Die zweite Auflage ist unterwegs. Also schnell zuschlagen.




Kommentare:

  1. Und schon ist meine Wunschliste um einen Titel gewachsen :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)
    ich liebe dieses Buch! Aber es ist wirklich viel zu kurz geraten! Ich freue mich so auf den nächsten Band der Reihe!

    LG

    AntwortenLöschen