Seiten

Montag, 4. April 2016

Rückblick LBM 2016 - Von tollen Menschen und vielen Eindrücken

Kummer  (Foto: davidknospe.de)


Meine erste Buuuuuuchmesse in Leipzig!
*schreiend im Kreis renn*
Mein Gott, was war ich aufgeregt. Heute schaffe ich es endlich, ein paar Gedanken für euch aufzuschreiben. Ich habe bestimmt die Hälfte vergessen - sowohl Menschen als auch Ereignisse. Also bitte seid nicht böse falls ich jemanden von euch vergesse. Ich mache es nicht mit Absicht.
Natürlich habe ich euch auch Geschenke mitgebracht. Dazu am Ende mehr!









Schon am Mittwoch ging es mittags mit meinem Lieblings-David von David Knospe Fotografie auf die Autobahn. Knapp 4 Stunden Fahrt lagen vor uns, begleiten von einer Playlist voll mit 90er Hits, die wir lautstark mitsangen.
In unserer Unterkunft angekommen, trafen wir bereits auf die Autorin Daliah von Dohlenburg und auch die Österreicher Autoren rund um Verlegerin Ingrid Pointecker vom ohneohren Verlag trudelte kurz nach uns ein. Am Ende waren wir verdammt viele Leute in unserer Unterkunft und ich habe echt den Überblick verloren, aber es waren definitiv über 20 Mitbewohner.Unteranderem noch die bezaubernde Grit vom Art Skript Phantastik Verlag. Den ersten Abend ließen wir bei einem gemütlichen Essen ausklingen.

David und ich in der Glashalle
Donnerstag starteten wir direkt mit der Messe durch... und himmleswillen, war ich vielleicht überfordert. Nicht nur, dass ich meine ganzen Freunde und Bekannten rund um die Fantasy Leseinsel in Halle 2 finden wollte, nein, ich wollte direkt alles sehen! Großer Fehler. Am Abend war ich einfach fix und fertig. Ich hatte den totalen Tunnelblick, Kopfschmerzen und war zu überhaupt nichts mehr aufnahmefähig.
Mein Highlight des Tages: Die Lesung von Jacqueline Mayerhofer zu ihrem neuen Roman "Mondschatten" erschienen im Verlag ohneohren. Aktuell ist das Buch nur als eBook zu haben. Ich warte jetzt ganz ungeduldig auf das Printbuch.



Jacqueline bei ihrem Interview (Foto: davidknospe.de)
Außerdem war ich bei der Lesung der Anthologie "Flucht in ein sicheres Leben" dabei und von Katharina Fiona Bode und Fabian Dombrowski, die zwei Steampunk-Anthologien aus dem Art Skript Phantastik Verlag vorstellten. Den beiden könnte ich ewig beim Lesen zu hören! Nicht nur, dass ihre Geschichten wundervoll sind, auch ihre Art, sie vorzutragen, ist großartig. Ganz davon abgesehen, dass beide sehr reizende, charmante, humorvolle und intelligente Menschen sind. Fabians wallende Haarpracht wurde zum Beispiel zu Running Gag unserer Gruppe und er hatte es mit viel Humor ertragen. Mittlerweile hat Fabians Haar auch eine eigene Facebook-Seite. ^^

Nach der Lesung folgte direkt die Vergabe des Seraph. Darauf möchte ich später in einem eigenen Post eingehen.

Natürlich habe ich schon am Freitag viele tolle Leute getroffen. Unteranderem die entzückende Elena von  ZeilenZauber und die Autoren Maria Engels und David Michel Rohlmann.


Batman is watching us!
(Foto: davidknospe.de)



Den Freitag verbrachte ich mit Laufen, Laufen, Laufen und Schauen. Zum Schauen gab es ja jede Menge. Nicht nur Bücher, auch viele Cosplayer lenkten einen immer wieder ab und ich wusste gar nicht, worauf ich mich eigentlich konzentrieren sollte.






Am Amrûn-Stand durfte ich endlich viele tolle Autorinnen kennenlernen. Beim Meet & Greet traf ich auf Simona Turini, Susanne Pavlovic und Fay Hell. Besonders gefreut habe ich mich auf Piper Marou / Phoebe Ann Miller, die ich bisher nur online erlebt und schon sehr ins Herz geschlossen habe. Es war wirklich toll, sie endlich mal drücken zu dürfen!
Auch die Autorin Cat Lewis sprang mir schon am Freitag vor die Füße. Ich durfte sie bereits auf der BuCon treffen, aber es ist immer wieder toll, sie um sich zu haben, weil sie so ein fröhlicher, offener, kreativer Mensch ist.

David und der Wal (Foto: davidknospe.de)


Natürlich musste ich am Freitag auch zum Magelan Verlag, um mir einen Badewal zu ergattern!
Abends beglückte uns die reizende Laura Dümpelfeld mit einer Lesung in der Unterkunft. 







Piper Marou & me (Foto: davidknospe.de)


Der Samstag war voll mit wundervollen Menschen und jetzt vergesse ich bestimmt jemanden. Endlich traf ich die Autorin C.M. Singer! Wer diesem Blog schon länger folgt, weiß, wie sehr ihr ihre Ghostbound-Reihe liebe. Es war wirklich toll, sie nun mal live zu sehen. Solche Möglichkeiten ergeben sich einfach viel zu selten. Cat und Piper waren auch wieder dabei. Hinzu kam die Autorin Melanie Stoll und Lektorin Lisa Neumeier vom Lektorat Wortatelier. Tatsächlich schaffte ich es sogar, ein paar Worte mit dem Verleger Jürgen Eglseer vom Amrûn Verlag wechseln. Der Ärmste musste sich an diesem Wochenende ja - wie die meisten Verleger - dreiteilen können, um allem gerecht zu werden. Wir konnten kurz über meine Zombie-Novelle reden, die ich bei ihm eingereicht habe, aber leider weiß ich noch nichts genaues. Drückt also weiter die Daumen!

Piper Marou, C.M. Singer, Cat Lewis und ich (Fot: C.M. Singer)
Fleißig signieren! (Foto: davidknospe.de)
Abends ging es mit der ganzen Kreativkommune zur Lesung der Verschlusssache-Anthologie aus dem ohneohren Verlag. Es lasen: Werner Graf, Luisa Meißner, Alexa Waschkau, Dahlia von Dohlenburg und Melanie Vogeltanz. Die Lesung war in einem kleinen, italienischen Restaurant, das wahnsinnig köstliche Spaghetti Carbonara machte. Also rundum ein perfekter Abend mit guten Essen und tollen Geschichten. Der Laden war voll und die Geschichten waren abwechslungsreich und endeten immer an passenden Stellen. Ich habe das Buch für meinen Freund mitgebracht. Natürlich von allen Autoren signiert.

Ich, Mike Hillenbrand von IFuB und Grit Richter von ASP
Den Sonntag ließen wir ungewollt ruhig ausklingen. Eine unserer Mitbewohnerinnen wurde über Nacht krank und David und ich leisteten ihr Gesellschaft bis wir abends abreisten.
Ich möchte mich bei allen für die kreativen, albernen, anstrengenden und motivierenden Stunden bedanken! Es war wirklich ein unglaubliches Wochenende. Besonders Ingrid Pointecker für die Organisation der Unterkunft trotz größerer Katastrophen.


Natürlich habe ich mir von der Messe ganz viel mitgebracht (unteranderem einen Magen-Darm-Virus). Die gekauften Bücher stelle ich euch alle in einem eigenen Post die Tage vor :)
Mitbringsel für einen Freund!

Ganz viele Giveaways und ein Buch verschenke ich sogar an euch! Also schaut schnell mal beim Gewinnspielpost vorbei.

So, ich hoffe, ihr habt einen groben Einblick in mein Messewochenende erhalten.
Wart ihr auch da und habt einen Bericht geschrieben? Dann lasst ihn mir doch in den Kommentaren da!


Kommentare:

  1. Ich mag deine Berichte, sie sind immer so "anders" als die anderen :D Schön zu hören, wie es dir Spaß gemacht hat! Und genau das sollte so eine tolle Messe auch. Leider ist Leipzig ist inwzischen zu weit weg, in meiner Jugend war ich das regelmäßig auf der Messe - das Gelände ist einfach viel schöner als Frankfurt :(

    Gute besserung dir!
    Oder ist schon alles wieder überstanden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles wieder gut, danke. Habe in der Woche vor Ostern flach gelegen.

      Ich freu mich, dass der Bericht dir gefallen hat. Ich mag es auch "anders" ;)
      Schau doch noch schnell beim Gewinnspiel vorbei!

      Löschen
  2. Hallo Mendea,

    schöner Messebericht, den ich gern gelesen habe. Ich mag Leipzig sehr gern, aber ich kenne auch das: Schmerzende Füße, Tunnelblick und Kopfschmerzen....
    Dieses Jahr waren wir vollkommen entspannt unterwegs und damit war alles eigentlich ziemlich lässig. Kein Stress, mehr ein Kurzurlaub ohne Kids. Wir haben tollen Leute getroffen. Aber das macht die Messen ja aus. Es ist so eine Convention der Blogger, Autoren und Verlage ... ♥
    Vielleicht trifft man sich ja nächstes Jahr mal in Leipzig. :)

    lg
    buchkauz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt doch nach einem Plan. Freue mich immer, neue Gesichter kennenzulernen :)
      Nächstes Jahr weiß ich ja, was auf mich zukommt. Da werde ich es auch entspannter angehen.

      Löschen