Seiten

Mittwoch, 13. Januar 2016

Woche der Ticks und Macken - Ich hänge an der (Häkel)Nadel...

Wie schon auf meiner Facebook-Seite versprochen, möchte ich die nächsten Tage etwas über meine Ticks und Macken verraten. Womit vertreibe ich mir gerade die Zeit? Was sammel ich gerne? Aber auch, welche Ticks habe ich bei Büchern?

Den Anfang macht mein neustes (altes) Hobby - das Häkeln!
Im Herbst / Winter bekomme ich immer einen Drang zu Handarbeiten. Ich habe keine Ahnung warum, aber ich finde es unheimlich entspannend, wenn es draußen ungemütlich ist, mich aufs Sofa zu kuscheln, einen Film zu schauen und zu stricken oder häkeln. Oft mache ich mir dann Schals für den Winter oder sogar Weihnachtsgeschenke. Ein Jahr habe ich an alle weiblichen Verwandten so hübsche, gedrehte Schals verschenkt. Das war echt viel Arbeit, aber hat Spaß gemacht und alle haben sich gefreut.

Geschenk für eine Freundin!
Letztes Jahr habe ich dann mit dem Häkeln angefangen. Ich finde, es ist einfacher und schneller als Stricken und schon die einfachen Maschen machen optisch was her. Über "Stäbchen" häkeln bin ich aber nicht hinaus gekommen. Letzten Herbst habe ich wieder mit dem Häkeln begonnen und so Weihnachten Mützen, Schals und Armstulpen verschenkt. Auch da habe ich mich noch nicht getraut, besondere Stiche anzuwenden.
Eine Freundin von mir ist allerdings ganz vernarrt ins Häkeln und erschafft eizigartige Halstücher und Ponchos und vieles mehr. Angesteckt von ihrer Begeisterung versuche ich mich jetzt auch an etwas schwierigeren Sachen.

An dieser Stelle muss ich zugeben, dass ich überhaupt kein Talent für diese Anleitungen habe, in denen erklärt wird, wie man welches Muster häkelt. Ich lerne durch optische Einflüsse, brauche also wen, der mir das vormacht oder eine Schritt-für-Schritt Bildanleitung. Meine Bekannte meinte dann, ich sollte mir mal Häkelschriften anschauen. Das sind quasi so gezeichnete Bauanleitungen des Musters. Und wenn man da einmal durchblickt, versteht man fast alle. Gesagt, getan!

Außerdem habe ich mir noch sagenhaft tolle Wolle bei einem tollen Onlineshop bestellt. Die Wolle ist zwar etwas teurer, aber ganz toll gearbeitet, super flauschig und die Farbverläufe sind wunderschön. Ihr solltet ganz dringend mal bei Traumgarne vorbei schauen, wenn ihr auf der Suche nach toller Wolle seid. Ist wirklich ein richtiger Geheimtipp. Die Lieferung geht zügig und in die Wolle bin ich einfach verliebt.




Die Knäule heißen übrigens Bobbels, was ich schon mega lustig finde. Das besondere an den Bobbels ist, dass man sie sowohl von Außen als auch von Innen beginnen kann - je nach dem, wie rum man den Farbverlauf haben will. Und verknotet ist bei mir bisher noch nichts! Auf dem Foto seht ihr den Bobbel, den ich von innen angefangen habe und schon ganz ausgehöhlt ist. 







Farbwechsel von Lila zu Blau

Besonders ist auch, dass die Farben ganz langsam wechseln. Also jeder Faden nach und nach. Bei mir im aktuellen Projekt war das z.B. so, dass ich mit 3 Fäden gehäkelt habe und die waren alle Lila. Nach einer Weile wurde einer der drei Fäden blau und dann wieder nach ner Weile der zweite und irgendwann der dritte. So hat man auch im Muster einen ganz tollen Farbverlauf.

Ich habe mir jetzt sogar ein Heft bestellt, in dem ein paar Anleitungen für verschiedene Tücher und Drachenschals sind. Da werde ich mich jetzt dran versuchen. Und wenn es euch interessiert, dann werde ich auch regelmäßig darüber berichten.

Das ganze kommt übrigens einem anderen Tick von mir ganz entgegen. Ich steh total auf Schals und Halstücher! Keine Ahnung, wie viele ich schon habe, aber ich trage sie auch sehr gerne. Toll, wenn man sich die jetzt alle selbst machen kann :)



Fertig!


Liebe Grüße
Eure

Kommentare:

  1. Hallo,
    meine Mitbewohnerin häkelt auch. Sie häkelt aber immer Tiere und sowas.
    Das sieht alles sooo toll aus, ist aber eine Mordsarbeit. Ich bin ein bisschen neidisch, dass ich das nicht kam.
    Zu Weihnachten bekam ich eine selbstgehäkelte pinke Qualle namens Gordon. Die hängt jetzt an meiner Lampe.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tiere häkeln ist dann meine nächste Challenge! Wenn ich die Tücher drauf habe, versuche ich mich auch mal daran :D

      Löschen
  2. Hallo.
    Schöner Bericht :)
    Ich schaue mir solche Handarbeitsartikel immer total gern an und bekomme dann auch immer richtig Lust, mal etwas auszuprobieren. Schon allein, weil es einfach tolle Geschenke hergibt, wenn man etwas selbst machen kann.
    Leider weiß ich aber auch, dass ich zwei linke Hände habe und meine Geduld in solchen Dingen auch nicht allzu weit reicht.
    Daher beschränke ich mich dann doch lieber auf das Anschauen der Dinge, die andere so erschaffen ;)
    Freue mich auf weitere Artikel aus dieser "Reihe" :)
    Lieben Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    ich finde es super, dass du auch außerhalb der buchigen Themen ein wenig über dich verrätst. Sowas mag ich immer sehr gerne.
    Mit Häkeln hab ich es leider so gar nicht, eher mit Stricken. Ich bin zwar nicht wirklich gut, aber ich mach es unglaublich gerne. Allerdings brauch ich auch immer ewig. Wie lang ich an meinem derzeitigen Pulli sitze, verrate ich dir am besten gar nicht :D

    Ich hoffe, du hast noch viel Freude mit deinem Hobby
    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen