Seiten

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Geistertürchen 2015 - 9. Türchen



Heute ein paar ernste Worte und der Beweis, dass man nicht immer alles so ernst nehmen muss. Wie das zusammen passen soll? Das zeigen Ingrid Pointecker (Verlegerin) und Fabian Dombrowski (Autor und Herausgeber). Gemeinsam stellen sie euch heute ihre besondere Anthologie "Verschlusssache" vor. Mehr zu den kreativen Verschwörungstheoretikern findet ihr auf der Verlagsseite und Fabians Autorenblog.

 
Fabian Dombrowski und Ingrid Pointecker
Teil I - Fabian

Es geht auf Weihnachten zu! Wohl eine offensichtliche Feststellung, wenn dieser Text doch Teil der Geistertürchen ist, aber dennoch eine wichtige, irgendwie schöne. Selbst der schlimmste Grinch muss zugeben: Wir haben es einmal mehr um den Planeten geschafft und das ist ja nach diesem Jahr der Katastrophen, Krisen und des Terrors beinahe schon ein Wunder. Verhunzt einem der Gedanke daran das Fest? Soll das nicht lieber alles draußen bleiben? Nein, die guten Zeiten bekommen ihr Gewicht doch erst dadurch, dass wir die genauso die schlechten kennen. Man darf sie nicht vergessen! Aber manchmal kann man dieses Nicht-Vergessen ja auch unterhaltsam gestalten. Wetten?

Wer ein wenig in der Phantastik-Szene aufgepasst hat in Sachen Anthologien, weiß, dass im Verlag ohneohren sich im letzten Jahr einiges um Verschwörungstheorien gedreht hat. Die „Verschlusssache“ ist dort erschienen und entführt den Leser auf spielerische Weise in den Kosmos der Aluhüte, wo Aliens die Hochzivilisationen der Antike schufen, übernatürliche Experimente in Area 51 vorangetrieben werden und Männer in Schwarz die Bevölkerung mit desorientierenden Gerüchten in die Irre führen. Ach ja, und Hitlerklone in Texas unterwegs sind, Katzen Schiffe versenken und Handystrahlung die Weltliteratur manipuliert. Klingt irre? Ist es auch. Und das ist gut so. Habe ich außerdem erwähnt, dass man das Buch hier gewinnen kann? Nein? Na dann einfach weiterlesen. Ihr findet schon raus, wie genau!

Leider haben Verschwörungstheorien zurzeit nicht nur im Unterhaltungsprogramm Hochkonjunktur. „Krisenzeiten sind Verschwörungszeiten“, meinte Wolfgang Wippermann einmal. Und da verwundert es kaum, dass in jedem Flüchtling ein Daesh-Schläferterrorist vermutet wird, keine Stunde nach dem Suizid eines Piloten mit seiner Passagiermaschine die ersten Forenposts hier geheime Machenschaften wittern oder Demos gegen sogenannte Chemtrails über den Berliner Gendarmenmarkt marschieren. Ein trauriges Zeugnis für Land der Dichter und angeblich so reflektierten Denker. Ähnlich traurig wie die Existenz von PEGIDA und AfD – doch letztlich geht das Klima des aktuellen Sündenbock-Verschwörungswahnes ja gerade von diesen und ähnlich extremen politischen Organisationen aus. Auch kein exklusives Phänomen des völkisch-rechten Randes. So mussten sich Professoren der Humboldt Universität zu Berlin in diesem Jahr von linken Blogs und trotzkistischen Organisationen anhören, im Dienste der „Schlapphüte“ (ließ: Geheimdienste) zu stehen und später noch ob sie da „Wissenschaft oder Kriegspropaganda“ (so ein Buchtitel) machen würden. Sicher ein lokales Problem – stellvertretend leider für vieles.

Doch was sind eigentlich diese Verschwörungstheorien? Und was unterscheidet sie eigentlich von einer ganz normalen Verschwörung? Man könnte versuchen, sie als eine abseitige Formkategorie sozialen Wissens zu deklarieren, ein Deutungsmuster für die Vereinfachung des Weltbildes in monokausale Zusammenhänge. Aber dieser Ausflug in den Elfenbeinturm soll hier (ausnahmsweise) erspart bleiben. Nein, eine Verschwörungstheorie ist eine letztlich fiktive Verschwörung, es ist eine Verschwörung, die nie stattfand, aber dennoch unterstellt wird. Niemand hat die Mondlandung gefälscht – die Menschen waren tatsächlich dort oben! Der 11. September wurde nicht von den USA oder irgendeinem Geheimdienst herbeigeführt – feige Terroristen haben dieses Verbrechen begangen! Impfen führt nicht zur Autismus – es hilft dem Menschen, hält ihn im absolut überwiegenden Teil gesund und es ist absolut fahrlässig, es seinen Kinder vorzuenthalten!

Doch was ist in all den anderen Fällen? Was ist eine Verschwörungstheorie, was eine Verschwörung? Ist der größte Teil des Mittelalters erfunden? War das Attentat von Sarajevo das Werk von Gavrilo Princip oder steckt dahinter eine Organisation Namens 'Schwarze Hand'? Und was ist mit dem Attentat auf Iulius Caesar? Als erstes mag die Trennlinie schwammig erscheinen, aber eine gute Portion kritischen Denkens, mag sie schärfen. Man muss es nur ausprobieren.

Teil II - Ingrid

Der Grinch wurde ja bereits angesprochen. Nun darf er in Form von mir – der Verlegerin – auch zu Wort kommen. Weihnachten naht. Nur eines an mir ist völlig ungrinchig: Ich schenke gerne. Und weil fleißige AutorInnen den Verlag ohneohren regelmäßig mit sehr guten Texten glücklich machen, verschenke ich besonders gerne Bücher – im Idealfall, damit sie gelesen werden (wobei gerade die „Verschlusssache“ auch rein dekorativ sehr gut zum Einsatz kommen kann).

Mein Herausgeber Fabian nimmt mir die Worte aus dem Mund: Rein verlagstechnisch liegt hinter den Ohneohrigen ein sehr schönes Jahr, allerdings immer wieder eingeholt von schrecklichen Nachrichten, die mich persönlich an meinem Schreibtisch in Wien ereilten, während ich der sehr glücklichen Berufung des Büchermachens nachgehen kann. Man hält inne, denkt an die grausamen Dinge, die passieren und lektoriert gleichzeitig Texte, die manchmal auch an die Substanz gehen, besonders, wenn sie sich mit aktuellen Themen auseinandersetzen.

Und auch bei den Nachbarn der sprichwörtlichen Dichter und Denker sieht es verschwörungstechnisch turbulent aus. Wir haben keine AfD, nein, dafür wählen wir (keine Angst, das sind viele, aber zum Glück nicht alle) die österreichischen Rechtsklone von der FPÖ aber gleich einmal in unterschiedliche Ebenen der Regierung. Diese Menschen machen auch Schlagzeilen damit, dass sie sich gerne in der Chemtrail-Kiste bedienen, sobald das Sommerloch parteipolitisch voll zuschlägt.

Aber genug Negatives: Mein Herausgeber hat mit dem Thema zur „Verschlusssache“ etwas geschafft, das ich mir schon seit der Verlagsgründung gewünscht habe. In der Anthologie treffen Verschwörungstheorien und Ernsthaftes auf Phantastik und eine Prise Humor. Und sprachliche Finesse, die dem Genre oft abgesprochen wurde, dreht sich im harmonischen Tänzchen mit Anspielungen aus Literatur, Film und Popkultur.

Zum Abschluss bleibt mir nur, euch allen da draußen ein möglichst ruhiges Weihnachtsfest zu wünschen. Auch wenn wir etwas Materielles verschenken, ist es vielleicht eine alte und weihnachtsverkitschte Botschaft, die das Jahr beenden darf: Schenk vielleicht eine Umarmung, fünf Minuten eurer Zeit oder schenkt euch selbst ein Date mit einem guten Buch. Das tut gut – ganz ohne Verschwörung.

Teil III – Gewinnspiel

Und wir verschenken auch so ein Date. Also eines mit einem guten Buch … alles andere wäre sicherlich unmoralisch und außerdem verschickt sich ein Buch leichter mit der Post als eine Verlegerin oder Herausgeber. Als Entschädigung ist das Buch mit der unterhaltsameren Art von Verschwörungen gewürzt und was die Qualität angeht, sprechen die Worte meiner Chefin darüber weiter oben sicher für sich selbst.

Was müsst ihr für dieses Bücher-Date tun?

Es ist ganz einfach: In all den Aufzählungen von Verschwörungstheorien oben versteckt sich eine echte Verschwörung ohne irgendwelche fiktiven Elemente. Findet diese bis zum 16.12.2015 und schickt die Antwort an fabian@ohneohren.com! Unter allen richtigen Antworten wird dann ein Gewinner ausgelost. Rechtsweg und sowas ist natürlich ausgeschlossen. Und jetzt viel Spaß beim Suchen und noch eine frohe Weihnachtszeit. 

Denkt auch heute an unser kleines Weihnachtsgewinnspiel!
Schaut bis zum 22.12.2015 bei uns vorbei, genießt die Türchen und lasst uns einen Kommentar da. Nicht nur wir Geister, auch unsere Gäste freuen sich über ein paar Worte von euch. Jeder Kommentar wandert in den Lostopf. Also, wenn ihr jeden Tag vorbeikommt und kommentiert, könnt ihr insgesamt 22 Lose sammeln und eure Chancen steigern. Am 23.12. werden wir einen Gewinner ziehen und das Ergebnis am 24.12. im letzten Türchen bekannt geben.  

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    Da bin ich sehr gerne mit dabei^^
    Danke für dieses tolle Adventsgewinnspiel <3

    Liebe Grüße
    Fatma

    AntwortenLöschen
  2. Das ist nicht einfach. Muss ich wohl mal in Ruhe suchen
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    klingt interessant und auch witzig ;-)
    Super Beitrag!!!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Klingt zwar intressant ist aber nicht ganz mein Thema :( trotzdem ein schöner Text

    Lg
    Cassy

    AntwortenLöschen
  5. Oh ein Rätsel am frühen Morgen. Ich fülle dann noch mal die Kaffeetasse auf und lese gründlicher :D

    Lg Anna

    AntwortenLöschen
  6. Fräulein Zahlmann9. Dezember 2015 um 09:34

    Die Grinchverschwörung... feine Sache das..

    AntwortenLöschen
  7. Eine Grinchverschwörung :D da muss ich nachdenken xD
    Schöner Text, danke für das Türchen,
    LG Marci

    AntwortenLöschen
  8. Das ist klasse. Ich mag Rätsel, besonders wenn sie so witzig gemacht sind.
    Ich werde gleich noch mal lesen, was die wahre Verschwörung dahinter ist. =)

    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  9. Hm, ich weiß noch nicht, ob ich das Rätsel lösen kann...

    AntwortenLöschen
  10. Schönes Gewinnspiel und bestiimmt eine unterhaltsame Anthologie.

    AntwortenLöschen
  11. Huhu,
    von den ganzen Verschwörungen, die hier aufgezählt werden ist mir der Grinch immer noch am liebsten.


    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe keine Zeit für einen Kommentar, ich muss einen neuen Aluhut basteln, die Illuminaten haben schon wieder angerufen!

    verschwörerische 23-Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  13. Da mach ich doch mit :)
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Verschwörungen, welche Verschwörungen. Ich sehe keine Verschwörungen :-D

    AntwortenLöschen
  15. Grinchverschwörung? Könnte von mir stammen :)
    "Weihnachten naht." In wessen Ohren klingt das ebenfalls bedrohlich?
    LG Jill

    AntwortenLöschen