Seiten

Montag, 21. September 2015

Dieses Buch bleibt im Regal #6


Jeder kennt das Problem. Was passiert eigentlich mit den gelesenen Büchern? Der Platz im Bücherregal ist hart umkämpft. Nicht jedes Buch gefällt einem und muss dann wieder gehen. Manche werden verschenkt oder verkauft, andere sogar - bei mir unmöglich! - weggeschmissen.
Aber es gibt sie: Die Bücher, die immer bleiben dürfen! Egal, was passiert. Egal, wie oft man umzieht. Diese Bücher weichen nicht und krallen sich im Regal fest. Es sind besondere Schätze, die wir nie wieder hergeben wollen.
Ein paar dieser Bücher möchte ich euch bei dieser Aktion vorstellen.

Die Daimonen-Trilogie von Micha Pansi

Inhalt: 
Der Frühling naht und mit ihm halten Furcht und Verzweiflung Einzug. Eine unheilbare Seuche, das Weiße Fieber, wütet im Reich von Dahl, das seine Opfer in lebende Tote verwandelt. In der von Flüchtlingen überfüllten Stadt Riem unterrichtet der weise Daimon Lutzold seinen Schüler Xander im Umgang mit Geistern und allen anderen Künsten, die ein Daimon beherrschen muss. Lutzold weiht Xander auch in das Geheimnis der fünf Schlüssel ein, magische Kristalle, die der Legende nach den Schrein der Wahrheit erschließen und ihrem Besitzer ungeheure Macht verleihen. Doch mit Schrecken stellt Xander fest, dass die Jagd nach den Schlüsseln schon lange begonnen hat: Im Hintergrund zieht der unberechenbare Schaaraoch die Fäden, König des Landes Kelrun, den Lutzold einst zu seinen Freunden zählte. Gemeinsam mit seinem Bruder Haldur, Prinzessin Doran und dem Tagelöhner Wolf wird Xander im Strom der Ereignisse um die magischen Schlüssel mitgerissen und schon bald spielen die Gefährten im Kampf der Mächtigen eine zentralere Rolle, als ihnen lieb ist.

Erneut stelle ich euch ein Buch vor, dass man im offiziellen Buchhandel nicht mehr erstehen kann, aber auf diversen Plattformen gebraucht zu bekommen ist.
Dieses Buch hat für mich eine ganz besondere Geschichte. Vor knapp 10 Jahren stellte man bei einer guten Freundin von mir Krebs fest. Sie musste ins Krankenhaus und diverse Operationen und eine Chemotherapie über sich ergehen lassen. Da ihr im Krankenhaus schnell langweilig wurde, schickte sie mich in die Stadt, mit dem Auftrag, ich solle ich ein dickes Buch kaufen. Da wir (übrigens heute auch noch) einen ähnlichen Buchgeschmack haben, sollte ich einfach eins raussuchen. Ich griff nach dem ersten richtig dicken Buch in der Fantasyabteilung und erwischte die Gesamtausgabe der Daimonen-Trilogie. Knapp 1500 Seiten! Das sollte doch erst mal reichen.
Das Buch gefiel meiner Freundin sehr gut und später gab sie es mir zum Lesen. Die Story ist echt klasse. Noch heute schwärmen wir von der Dichte der Welt, den Wendungen. Die Charaktere sind super und die Entwicklung am Ende haut einen einfach um.
Ich habe Teil 1 der Reihe auf einem Flohmarkt gefunden und musste ihn direkt retten. Teil 2 und 3 fehlen mir. Vielleicht kaufe ich sie mir irgendwann mal nach. Dieses Buch bleibt auf jeden Fall in meinem Regal wegen der Geschichte, die ich damit verbinde.
Meine Freundin hat den Krebs übrigens besiegt und sie ist immer noch eine Leseratte!

Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeden zweiten Montag statt)
  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse Damaris deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit, oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

1 Kommentar:

  1. Liebe Mendea,
    heute kam mein Beitrag etwas später, ich hatte einfach keine Zeit. Schön, dass du deinen schon veröffentlich hast, er fiel mir gleich ins Auge :-)
    Bücher, mit denen man eine Geschichte aus dem persönlichen Leben verbindet, gehören zu den Besten! Die Geschichte mit deiner kranken Freundin rührt mich sehr. Ich bin ganz happy zu lesen, dass ihr euch heute noch von der damaligen Begebenheit erzählen könnt :-)
    Viele liebe Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen