Seiten

Dienstag, 30. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #DieKöniginDerSchatten




Eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Die Königin der Schatten" von Erika Johansen, S.60

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Tearling ist kein großes Königreich, doch vielfältig in seiner geographischen und klimatischen Gestalt."



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Hm, da ich noch nicht sehr weit bin, kann ich noch nicht viel zum Buch sagen. Vom ersten Eindruck her lässt es sich gut lesen. Ich bin etwas verwirrt, das es Begriffe wie "Neulondon", "Europa" und "Gotteskirche" gibt. Eigentlich dachte ich, es sei ein Fantasyroman. Mittlerweile habe ich das Gefühl, es könnte eine Dystopie sein. Das Rätsel habe ich noch nicht wirklich entschlüsseln können. Aus der Karte vorne wird man auch nicht schlauer. Aber ich hab ja noch ein paar Seiten vor mir. Hat es vielleicht schon wer gelesen und kann mir einen Tipp geben?

4. Was macht für euch eine gute Rezension aus? Was darf in keiner Rezi fehlen und was sollte auf keinen Fall rein?

Ähm... äh... wenn ich ehrlich bin, habe ich mir da noch nie so tiefgehende Gedanken zu gemacht. Meine Rezis schreibe ich aus dem Bauch heraus. Ich habe da zwar so 3-4 Punkte, die ich immer versuche anzusprechen (wie z.B. Handlung, Charaktere, Stil), aber die sind nicht in Stein gemeißelt. Je nach Buch verschiebt sich dann auch der Fokus. Mal hat man mehr zu dem einen Thema zu erzählen, mal zu dem anderen.
Ich hasse hingegen 2-Satz-Rezis. Die findet man ja besonders gerne bei Amazon. "War alles toll. Klasse Buch!" Boar, derjenige muss sich ja wahnsinnig lang mit dem Buch beschäftig haben. Auch Rezis, die nur aus Zusammenfassungen bestehen, nerven mich. Es gibt ein paar Blogs, die quasi nur die Handlung in eigenen Worten wiedergeben und das war es dann. Da Frage ich mich immer, ob diese Leute in der Schule nicht aufgepasst haben, denn den Unterschied zwischen einer Zusammenfassung und einer Rezension lernt man schon in der 6. Klasse. Und ich als Rezensionsleser hab gar nichts davon.
Spoiler sollte man natürlich vermeiden, aber das gelingt auch mir nicht immer. Will man vor Spoilern sicher sein, sollte man keine Rezensionen lesen. Manchmal rutschen sie unbewusst raus oder man empfindet sie gar nicht als Spoiler. Selbst gespoilert zu werden, finde ich allerdings meistens nicht so dramatisch. Das nimmt mir nicht die Lust am selber lesen und erfahren.

Wie ist das bei euch? Was findet ihr an Rezensionen wichtig?


Kommentare:

  1. Guten Morgen Mendea!

    Auf Die Königin der Schatten freue ich mich schon! Spielt das ganze vielleicht in unserer Welt nur ein bisschen abgeändert? Ich bin ja sehr gespannt, hab ja bisher nur gutes darüber gehört :)

    Spoiler kann ich gar nicht leiden und wenn ich tatsächlich mal spoilern "muss" dann schreibe ich das vorher dazu. Ich finde, man kann alles so umschreiben, dass man eben nicht was wichtiges verraten muss und ich hab erst letztens auf FB gelesen, dass Rezis nicht gelesen werden, weil eben die Gefahr zu Spoilern besteht. Das finde ich sehr schade.

    Ich möchte nicht vorher wissen, wer der Mörder ist, oder wer am Ende stirbt oder ähnliches, das würde mir dann doch die Spannung nehmen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Spoiler gehen gar nicht. Das stimmt. Aber ich finde viele Menschen sehr empfindlich bei dem Thema. Die sehen jede Kleinigkeit als Spoiler. Ich hab z.B. mal darüber geschrieben, dass die Forschungsorganisation bei Maze Runner im Buch "ANGST" heißt, im Film aber "WCKD" (Wicked). Das ist für mich kein Spoiler, für andere dann aber schon.
      Oder ich verrate auch gerne, ob es ein offenes Ende bzw. ein Cliffhanger ist. Das werten andere auch schon als Spoiler. Ich persönlich nicht.

      Ich bin echt gespannt, wie sich "Königin der Schatten" entwickelt :)
      Machst du heute nicht mit?
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Achso, ja, so Kleinigkeiten finde ich jetzt nicht schlimm, und auch nicht, ob es ein offenes Ende gibt oder nicht, das finde ich z. B. sehr wichtig, weil ich das gar nicht mag (außer bei einer Reihe natürlich)

      Heute setz ich mal aus :D Ich wollte schon länger mal beim Disney Dienstag mitmachen und hab das heute mal genutzt :)

      Löschen
  2. Gelesen hab ich es noch nicht, aber es steht ganz oben auf meiner tbr liste ;)

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  3. Hallo.

    Das Buch läuft mir momentan überall über den Weg ^^ ich selbst bin noch unentschlossen ... hmm ^^
    Also ich mag eher kurze und knackige Rezensionen. Wenn ich ja eine 2 Seiten Rezi lesen muss (etwas übertrieben gesagt), würde ich die definitiv nicht lesen. Ich mag´s halt einfach nicht. Und ja, es gibt sicher Bücher bei denen man mehr schreiben kann als bei den anderen, dennoch habe ich keine Lust 30 Minuten an einer Rezension fest zu sitzen bis ich diese endlich gelesen habe ^^ Spoiler mag ich nicht so, manchmal kann man diese aber nicht umgehen. Aber so lange niemand schreibt Person xyz stirbt kann ich ganz gut mit leben ^^

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    dein aktuelles Buch steht auf meiner Wunschliste recht weit oben und ich bin schon sehr gespannt darauf, da es gerade einschlägt wie eine Bombe. Überall liest man davon und jeder liebst es :D
    Spoiler kann ich auch gar nicht leiden. Ich finde es ok wenn gekennzeichnet sind, denn manchmal fällt es echt schwer ohne sie, die Meinung zum Buch zu äußern.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu guten morgen :-)
    Schön dich wieder zu lesen :-)
    Dein Buch sieht vom Cover sehr interessant aus.
    Deine Meinung zur Rezension ;) Spoiler müssen draußen bleiben, denn nichts ärgert einen Leser mehr, als das er Spoiler sieht :-)
    Liebe Grüße
    Nicole
    www.goldkindchen.blogspot.com

    ps.: JEtzt nachdem es endlich soooo warm wird (ich mag die Hitze nicht) Hoffe ich, das du ganz ganz ganz viel Flüssigkeit zu dir nehmen kannst, denn ich will dich nächste Woche wieder lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Hitze auch nicht und hab zu allem Überfluss noch ne dicke Erkältung! :(
      Wir lesen uns nächste Woche aber bestimmt wieder ;)

      Löschen
  6. Huhu!

    Besonders bei Amazon "rezensieren" ja häufig auch Kunden, die keine Blogger sind oder die nicht in irgendwelchen tieferen Bücher-Leser-Universen stecken :) Daher sind diese Bewertungen letztlich wirklich nur Bewertungen, und keine Rezensionen... Das nehme ich dann also auch nicht so ernst.
    Nicht alles wo Rezension drauf steht, ist auch wirklich mit Rezension gefüllt :)

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
  7. Hey~
    Oh, dein Buch sagt mir nichts, aber es wirkt interessant dadurch, dass du noch nicht sicher sagen kannst, was es nun ist.
    Mit Rezensionen halte ich es ähnlich wie du: Angemessene Länge sollte schon sein, anders kann man eine Meinung dazu doch gar nicht niederschreiben. Auch das mit den Spoilern ist so eine Sache, denn wie du sagst, manches empfindet man selbst gar nicht als solchen und jemand anders würde klar sagen, dass es einer ist. Wenn es sich um einen deutlichen Spoiler handelt, sollte er Meinung nach gekennzeichnet werden, denn manchmal ist es genau das, was man sagen muss, um seine Meinung zu einem Buch zu begründen. Mir erging das bereits so. Ich musste für eine ordentliche Begründung das Ende verraten - habe aber den Leser aufgefordert, einfach nach unten zu scrollen, um sich die Punktebewertung anzuschauen, wenn er das nicht wissen wollte. Das war eine furchtbare Situation D:
    Ansonsten ist die eigene Meinung am wichtigsten und sollte im Vordergrund stehen. Denn wie du gesagt hast: Eine lange Inhaltsangabe bringt einem eigentlich gar nichts.

    Aly <3
    Gemeinsam lesen #46.

    AntwortenLöschen