Seiten

Donnerstag, 21. Mai 2015

Steamtropolis - Lesungen, Markt und Gewinnspiel!


Foto: David Knospe
Über Christi Himmelfahrt enterte eine Meute von Steampunk-Fans die Matrix in Bochum. Ich selbst bin öfter in der Matrix abends feiern und deswegen war es interessant, die Location mal bei Tageslicht zu betreten. Okay, in den Katakomben kriegt man davon nicht viel mit, aber das Café oben erschien in ganz neuem Licht.
Und dort sollten auch die Lesungen stattfinden.




Foto: David Knospe

Die Autoren Katharina Fiona Bode und Daniel Huster hatten es sich dort direkt mit einem kleinen Stand gemütlich gemacht, an dem sie Bücher des Amrûn Verlags und des Art Skript Phantastik Verlags verkauften. Ich habe die Chance genutzt und mir direkt ein Buch signieren lassen. Katharina Bode wusste spontan nicht, was sie schreiben sollte und wir stellten sie vor die schwierige Aufgabe, einen versauten Steampunk-Haiku zu schreiben. So spontan glückte das leider nicht. Vielleicht beim nächsten Mal! Diese Aufgabe sollte doch zu lösen sein.






Foto: David Knospe
Dann startete Katharina Fiona Bode auch schon in die erste Lesung. Sie hatte ihren ganz besonderen Ermittler Erasmus Emmerich und dessen kesse Assistentin, die Rauchfee Marie, im Gepäck. Erst las sie aus "Erasmus Emmerich und der Messing-Türknauf" und später am Nachmittag aus "Erasmus Emmerich und der zinnoberrote Zinnsoldat". Beide Geschichten sind in Steampunk-Anthologien des Art Skript Phantastik Verlags zu finden.
2016 erscheint der erste Roman mit dem speziellen Ermittlerduo und ich muss sagen, dass ich nach der Lesung tierisch gespannt bin. Der Schreibstil und die Charaktere sind einfach genial und ein ganzer Roman in diesem Format macht bestimmt viel Freude.



Foto: David Knospe
Daniel Huster durfte natürlich auch etwas lesen. Er entschied sich für die KG "Proterius' Konservendose" aus der Anthologie "Steampunk Akte Deutschland". Ich muss leider gestehen, dass ich den Inhalt dieser Gesichte nicht dramatisch spannend fand und mir etwas die Würze fehlte, aber der Schreibstil war gelungen und machte Lust auf mehr. Ein Autor, den man im Auge behalten sollte. Und nur weil einem eine Geschichte nicht so zusagt, muss das ja nicht für andere gelten. Ich werde mir auf jeden Fall noch eine weitere genauer ansehen.

Foto: David Knospe
Ebenfalls aus der "Steampunk Akte Deutschland" las Markus Cremer aus seiner Geschichte "Archibald Leach und der Plan des Kaisers". Leider versagte dort das Mikro und in meiner gemütlichen Ecke bekam ich kaum etwas mit, außer, dass es um einen Archibald ging. Das war schade. Besonders schön war die schauspielerische Einlage am Ende der Lesung, die noch für einige Lacher sorgte.




Zwischen den Lesung stellte ein junger Filmemacher sein Projekt "Das Getriebe im Sand" vor. Wer sich für Steampunk und Stop-Motion-Technik interessiert, sollte sich dieses Projekt noch genauer ansehen. Der Film ist noch nicht fertig, da die Gestaltung sehr aufwendig ist und die Macher nur in ihrer Freizeit filmen. Unterstützt wurde das Projekt durch Crowdfunding. Ich bin sehr auf das Endergebnis gespannt.

Natürlich konnte man auch viel Shoppen und Schauen. Gäste mit tollen Kostümen flanierten zwischen den verschiedenen Markständen, bei denen ich mich hätte tot kaufen können. Es gab so viele tolle Sachen von Haarreifen mit Hörnern, über Corsagen zu ganz viel Schmuck.

Foto: David Knospe
Foto: David Knospe
Dieses wundervolle Schmuckstück durfte bei mir einziehen. Für 10€ konnte ich echt nicht widerstehen.


Leider waren nicht so viele Menschen da. Zumindest kam es mir so vor. Ich hoffe trotzdem, dass es sich für die Veranstalter gelohnt hate und sie es bald wiederholen werden.

Wie ist es mit euch? Mögt ihr Steampunk?
Falls ja, dann habe ich hier genau das richtige für euch!
Passend zum Thema verschenke ich mein Reziexemplar zu "Steampunk 1852" und den Steampunk-Roman "Aethergeboren".


Was ihr dafür tun müsst? Verratet uns einfach, was euch spontan zum Thema "Steampunk" einfällt und hinterlasst uns eure Emailadresse.
Viel Erfolg!

Kleingedrucktes:

  • Dies ist ein privat organisiertes Gewinnspiel.
  • Teilnahme vom 21.05.2015 bis zum 28.05.2015
  • Ihr seid über 18 Jahre alt oder habt die Zustimmung eurer Eltern.
  • Alle gesammelten Daten werden nur für das Gewinnspiel genutzt und danach vernichtet.
  • Bei Verlust des Pakets durch die Post, ist leider kein Ersatz möglich.
  • Wenn ein Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen auf seine Gewinnbenachrichtigung reagiert, verfällt sein Anspruch auf den gewonnenen Preis.
  • Ihr müsst nicht Leser unseres Blogs sein, aber wir würden uns sehr darüber freuen.

Kommentare:

  1. Hi :-)

    Der Bericht klingt toll - in der Matrix war ich vor Urzeiten mal zu einem Konzert. Wusste bislang gar nicht, dass da auch so etwas stattfindet. Muss ich mir unbedingt merken - vielleicht bin ich also beim nächsten Mal (ich hoffe doch inständig, dass etwas ähnliches noch mal stattfindet) auch dabei.

    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. Moah - da bekomm ich direkt Glitzer in den Augen!
    Warum verpass ich so was? Bochum ist nicht so weit weg von mir >.<
    Wie hast du davon erfahren?

    Bei deinem Gewinnspiel nehme ich gerne teil :)
    Was mir zu Steampunk einfällt?
    Nähen, Basteln, Kleben - ich starte passend zum Amphi-festival wieder mal eine kleine Nähaktion und schneidere mir mein Outfit im Steampunk Stil selbst. Da werden vor allem die Libellen, Zahnräder und Taschenuhren nicht fehlen. Ebenso die typische Kopfbedeckung mit Brille und/oder Hut. Mir spuken zu dem Thema immer viel zu viele Ideen im Kopf umher und da "Steampunk" in Deutschland noch nicht so angekommen ist, sind viele Sachen viel zu teuer, weswegen ich selbst kreativ werde :)
    Ich mag einfach dieses Urige, Alte und zugleich Zeitlose an diesem Genre :3

    Ach ja, meine Mail: kaisu [a] das-gothic-forum.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es durch Facebook erfahren, weil ich da der Seite der Matrix folge und es dort geteilt wurde. Und kurze Zeit später erwähnte es auch die Verlegerin des Art Skript Phantastik Verlags, die ich mittlerweile ganz gut kenne.
      Amphi ist auch immer toll, aber dieses Jahr geht es für uns nur aufs Mera. Da freue ich mich schon tierisch drauf.

      Löschen
    2. Mh auf FB bin ich ja leider nicht, dann muss ich wohl öfters ma bei den Verlagen rumstöbern ;)

      Wollte eigtl aufs Blackfield, aber hab keine Urlaub bekommen :(
      Also musste das Amphi wieder mal herhalten, bin auf das neue Gelände gespannt :P

      Löschen