Seiten

Donnerstag, 26. März 2015

Auch die Villa schweigt

Die Nachrichten um den Flug U49525 überschlagen sich. Das tragische Ereignis ist seit Dienstag nicht mehr aus der Presse wegzudenken. Schon am Dienstag war ich ziemlich schockiert. Heute erreicht der Schock einen neuen Höhepunkt.
Unglücke geschehen. Sie sind traurig, dramatisch und man wünscht es niemanden, darin involviert zu sein. Doch ich muss an dieser Stelle einfach mal zugeben, dass mich seit 9/11 nichts mehr so mitgenommen hat. Ich weiß nicht woran es liegt, aber heute ist mir immer wieder zum Heulen, obwohl ich - zum Glück ! - nicht direkt betroffen bin.

Da ich für einen Landkreis arbeite, hielten wir uns heute an die Schweigeminute. Allein diese 60 Sekunden fand ich schon sehr beklemmend.
Als dann heute bekannt wurde, dass der Co-Pilot mit Absicht in den Berg gesteuert hat, wurde mir ganz anders. Man hat sofort 1000 Fragen im Kopf. Aber die deutlichste ist wohl: Warum macht man sowas? Ich weigere mich, das zu verstehen und ich möchte nicht wissen, wie sich die Eltern des Co-Piloten nach dieser Nachricht gefühlt haben müssen.

Heute ist mir nicht nach einem fröhlichen Post und die Gedanken musste ich einfach mal los werden, da sich mich doch sehr bewegen. Dabei weiß ich gar nicht, warum. Vielleicht biete ich auch so dem ein oder anderen unserer Leser eine Plattform zum Reden.

Meine Gedanken sind bei den Hinterbliebenen der Opfer, bei den tapferen Helfern und eine kleine Stimme in mir hofft immer noch, dass es doch ein Unfall und kein Vorsatz war. Denn sowas will man sich einfach nicht vorstellen. Keine hohlen Worte könnten die Situation und Emotionen annähernd beschreiben. Ich hoffe trotzdem, dass jeder für sich seinen Funken Hoffnung und Lebenswille findet.


1 Kommentar:

  1. Danke für deinen Beitrag, du sprichst mir aus der Seele. Auch mich nimmt diese Tragödie sehr mit, auch wenn ich ebenfalls nicht direkt betroffen bin. Aber allein das Wissen darum, das soviele Menschen durch den Willen eines Einzelnen ihr Leben verloren haben, macht mich einfach unglaublich traurig und auch wütend. Wenn der Co Pilot sich das Leben nehmen wollte, hätte es soviele andere Wege gegeben, warum dann das von 149 weiteren zerstören, geschweige denn von den Leben der Angehörigen!?

    AntwortenLöschen