Seiten

Mittwoch, 11. Februar 2015

Gemeinsam Lesen #99




 Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Red Rising" von Pierce Brown, Seite 42


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Wahnsinnig und genial und edel."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Puh, so viele Gedanken habe ich noch nicht zu dem Buch. Ich habe es als Reziexemplar angeboten bekommen und fand den Klappentext ganz interessant. Kay von his & her fand es ganz gut und da unser Geschmack recht ähnlich ist, wollte ich dem Buch einen Chance geben. Die Schrift ist erschreckend groß. Da müsste es sich eigentlich schnell lesen lassen.

4. Dicke Wälzer (ab 500 Seiten) - lest ihr sie gerne oder scheut ihr euch davor? Und warum?

Hatten wir die Frage nicht schon mal? Hm...
Bei mir kommt das auf die Lust und Laune an. "Red Rising" hat auch über 500 Seiten, es wirkt aber nicht so dick, da - wie schon gesagt - die Schrift sehr groß ist. "Der Übergang" hat knapp 1000 Seiten und ist echt ein dickes Ding. Aber ich habe so viel gutes gehört, dass ich das Buch unbedingt haben wollte! Mal schauen, wenn ich mich daran traue. Ich glaube, es ist für mich aber keine Kaufentscheidung, wie viele Seiten ein Buch hat.
Bei mir dürfen sie eher nicht zu dünn sein. Alles unter 300 Seiten finde ich befremdlich. Da ist man gerade drin und schon ist es wieder vorbei. Solche Bücher lese ich gerne, wenn ich in einer Leseflaute stecke. Kurze und lockere Lektüre holt einen da irgendwie schnell wieder raus.

Wie ist das bei euch? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen