Seiten

Montag, 18. August 2014

Buchvorstellung - »Phantastisches Frühstück« vom Amrûn Verlag




Titel: Phantastisches Frühstück
Reihe: Frühstücks-Anthologie Band 2
Autoren: u.a. C.M. Singer, David Michel Rohlmann, Romana Grimm, Mendea de Scalett
Verlag: Amrûn Verlag
Preis: 3,99 € eBook, voraussichtlich 11,90€ Print









Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.
Aber stell dir vor, dein Essen spricht plötzlich mit dir!
Die Wurst wird zur Prinzessin, die Butter blutet und dem Brötchen entspringt ein Dschinn.
Wirst du verrückt oder steckt etwas anderes dahinter? Magie oder Menschenhand?
Nach diesen 22 Geschichten wirst du dein Frühstück ganz sicher mit anderen Augen sehen.

Gemeinsam mit 20 weiteren wundervollen Autoren haben es der Buchbändiger und Mendea geschafft, in dieser genialen Anthologie zu erscheinen. Was zuerst eine fixe Idee war, stellte sich als beliebte Ausschreibung heraus und so stand der Verleger plötzlich vor der Qual der Wahl. So viele gute Geschichten rund um das Thema »Frühstück« hatten den Weg zu ihm gefunden, so dass er daraus gleich 2 Bücher machte.
Im »Bösartigen Frühstück« findet man alles rund um Horror und Thriller, doch jetzt im »Phantastischen Frühstück« darf es auch mal magisch sein.


Hier gibt es eine kleine Leseprobe von Mendea de Scalett und David Michel Rohlmann (Buchbändiger).

Fallakte: Red Coyote Diner
von Mendea de Scalett

Wisst ihr, anstatt hier so rumzupöbeln, solltet ihr uns dankbar sein. Wir haben schließlich einige eurer schwersten Fälle gelöst. Aber keine Sorge, ich bin es gewohnt, dass man mir nicht dankt. Eure Ermittlungsmethoden sind einfach zu lahm, wenn es um „Kreaturen mit astralen Präsenzen“ geht. Aber was erzähl ich da. Mit dem Abschaum schlagt ihr euch ja nicht rum.
Mein Team erhielt vor drei Tagen den Hinweis, dass seit vielen Wochen immer wieder Reisende auf dem Highway 50 verschwunden sind. Keine Unfallspuren, keine Autowracks, keine Leichen - sie waren wie vom Erdboden verschluckt. Ausreichend Stoff, um uns neugierig zu machen. Also fuhr ich mit meinem Team los.
Misstress, meine Partnerin, vermutete einen alten, verbitterten Indianerschamanen, der seine Geister auf ein paar Touristen hetzte. Nichts Herausforderndes.

Was dort wirklich lauerte, erfahrt ihr in der Anthologie!


Der Dschinn im Mohnbrötchen
von David Michel Rohlmann

Ich gähnte herzhaft der aufgehenden Sonne entgegen und schlurfte in die Küche. Prompt stieß ich mir den Zeh, stöhnte auf und versuchte, mich auf einem Fuß hüpfend am Tisch abzustützen. Dabei verfehlte meine Hand die Holzplatte und bekam nur noch die Tischdecke zu fassen. Teller und Geschirr verteilten sich scheppernd über den Boden und das Geklirr stellte ein Geräusch dar, dessen unangenehmer, penetranter Klang kurz nach dem Aufstehen an Folterpotenzial kaum zu überbieten war.
Vielleicht wird Sie das nach dem gerade Beschriebenen überraschen, aber ich bin kein Morgenmensch. Sofern man bei Leuten, die morgens direkt fit sind, überhaupt von 'Menschen' reden kann. Vielmehr scheinen sie einer anderen, mir unverständlichen Spezies anzugehören.

Aber dieser Morgen würde sich ganz anders entwickeln, als sich zunächst andeutet. Ob es auch für Morgenmuffel ein Frühstücks-Happy-End geben wird, darf jeder Leser selbst herausfinden! ;)


Zur Zeit gibt es das Buch nur als eBook Version bei Amazon zu erstehen, doch schon in Kürze folgt die Printausgabe, die man dann auch beim Verlag selbst bestellen kann. Das »Bösartige Frühstück« ist dort schon vorbestellbar.
Für Rezensionsexemplare wendet euch einfach direkt an den Verlag unter info@amrun-verlag.de .

Und nun, lasst es euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen