Seiten

Dienstag, 25. März 2014

Buch - "Angelfall" von Susan Ee

 engl. Cover / amazon.com





Titel: Angelfall
Autor: Susan Ee
Genre: Fantasy / Dystopie
Verlag: Heyne
Seiten: 400
Preis: 12,99€ (HC) / 9,99€ (eB)





Wenn die Engel die Bösen sind
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Durch Zufall habe ich das Buch auf Englisch entdeckt; es war durch eine Kindle-Aktion für unter einem Euro zu haben, also habe ich spontan zugeschlagen. Jetzt habe ich mir Band zwei als Taschenbuch bestellt und bin gespannt, wie es weiter geht.  

Es beginnt mitten in der Apokalypse. Die Welt liegt in Scherben, Gangs beherrschen die Straßen, die Versorgung ist schon lange zusammen gebrochen und die Engel sorgen für Zerstörung. Das Leben ist nicht mehr, was es war und Penryn versucht mit ihrer Mutter und ihrer Schwester zu überleben. Leichter gesagt als getan. Ihre Schwester sitzt im Rollstuhl und zu der Bedrohung von außen kommt noch der Wahnsinn ihrer Mutter. 
Als sie den Standort wechseln müssen, treffen sie auf eine Gruppe von Engeln. Diese hat einen anderen Engel umkreist und ist dabei, ihn umzubringen. Kurz darauf entführt einer der Engel Penryns Schwester Paige und der Einzige, aus dem sie Informationen herausbekommen könnte, ist der sterbende Engel auf der Straße. 

Mir gefiel der Anfang sehr gut, der Leser wird direkt in die kaputte Welt hineingeworfen und mit dem ganzen Elend etc. konfrontiert. Ungeschönt und brutal kommt diese Welt daher. Ich war sofort gefangen und musste weiter lesen. Sehr guter Einstieg!

Die Charaktere sind einfach nur genial. 
Die Mutter, wie bereits erwähnt, ist wahnsinnig und die fehlende Medizin hat ihren Zustand nicht wirklich verbessert. Sie ist ein sehr kruder Charakter, aber auch faszinierend und ein wenig beängstigend. Mit ihr wird es nie langweilig, vor allem, wenn man nicht weiß, in welcher Verfassung sie gerade ist. 
Penryn mochte ich auch sehr gern, sie war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat ein paar unangenehme Züge ihrer Mutter übernommen, ist ansonsten aber sehr loyal und aufrichtig. Auch ist sie nicht so wehrlos, wie sie aussieht. Sie kann sich gut selbst verteidigen und wirkt eher wie ein Einzelgänger. Sie ist sehr stark und glaubt daran, dass ihre Schwester noch am Leben ist. Mit Raffe macht sie sich auf den Weg, sie zu retten.
Raffe ist ein Engel. Auch wenn er bald nicht mehr viel Ähnlichkeiten mit einem hat. Der Leser erfährt einiges über die Engel, ihre Besonderheiten und ihre Hierarchie. Er ist etwas schweigsam und arrogant, aber irgendwie mochte ich ihn dennoch. 

Insgesamt sind die Charaktere sehr vielfältig und lebendig gestaltet, auch sind sie gut nachvollziehbar und wirken weder konstruiert noch übertrieben. Auch Nebencharakter werden gut umrissen, sodass man von allen gleich ein Bild im Kopf hat. Die Autorin hat jeden mit charakteristischen Merkmalen und die Hauptpersonen mit Tiefe, Hintergründen und einem ganz eigenen Charme ausgestattet. 

Der Stil ist, wie die Welt, ungeschönt, direkt und oft auch brutal. Die Geschichte wird aus Penryns Sicht erzählt und ist sehr nah an der Figur gehalten. Es ist sehr emotional und der Leser kann sich sehr gut einfühlen. 
Das Tempo ist in Ordnung und es geht schnell voran. Ich war von Anfang bis Ende gefesselt. Es ist sehr spannend und actionreich geschrieben. Es geht auf und ab, sie stolpern von einem Problem ins nächste. 

Die Idee der »bösen« Engel mochte ich richtig gern. So wurde das Konzept mal anders aufgezogen und die Engel bilden die schlimmste Bedrohung für den Menschen. Auch sehen sie anders aus, als man sie sich so vorstellt. Die Autorin hat sich vom eher klassischen Bild gelöst und ihre Engel mit grünen, orangenen oder auch gestreiften Flügeln versehen. 
Eine Apokalypse an der vor allem die Engel Schuld sind, ist einfach genial. Ich bin gespannt, wie es im nächsten Band noch aussieht. 

Ein wenig schade (aber wirklich nur ein kleiner Kritikpunkt) finde ich, dass nicht mehr auf die Umstände der Apokalypse eingegangen wurde. Es wird zwar mal kurz erwähnt, was noch so für Katastrophen über die Welt eingebrochen sind, aber meiner Meinung nach hätte man da noch mehr machen können, z.B auch inwieweit die Engel dazu beigetragen haben. Aber vielleicht kommt da noch mehr im Folgeband. 

Das Ende war genial und richtig cool. Ein gelungenes Finale, das sogar noch einen drauflegt. Quasi die Sahne auf dem Kuchen. Wirklich toll gemacht, ziemlich böse und brutal, aber richtig spannend. Es schließt die Grundthematik gut ab, lässt aber auch ein Türchen für den Folgeband offen. Klar, will ich wissen, wie es weiter geht, aber an sich ist es erst einmal abgeschlossen. 

Insgesamt bin ich begeistert und freue mich auf Band zwei. Ein Buch, dass ich nur empfehlen kann. Es bietet alles, was ein postapokalyptischer Roman haben sollte. Für alle Fans von Dystopien, Engeln und etwas anderen Ideen! 
Von mir 4,5 von 5 Skulls!

Kommentare:

  1. Jaaaa, ich liebe Angelfall <3
    Die Charaktere, den Humor, die düstere Brutalität, einfach genial :-) Ich fand das Ende auch super, leider steht Teil 2 immer noch ungelesen in meinem Schrank, das muss sich endlich ändern. Und ich denke auch, dass in den nächsten Bänden noch genug über die Ursachen der Apokalypse berichtet wird.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir auch gefallen hat!
      Ja, das kann natürlich auch sein, dass da noch mehr kommt. Ich weiß nicht, ich bin da sicher auch komisch. Solche Umstände interessieren mich ungemein, wo andere verständlicherweise mehr Interesse an der Handlung haben. ;)
      Ich habe ihn auch noch nicht anfangen können... Leider. Aber für April habe ich es mir eigentlich fest vorgenommen, nur dauert es dann ja noch bis Juni ehe der dritte erscheint^^

      LG Maria

      Löschen