Seiten

Mittwoch, 13. November 2013

Buch - "Die Tribute von Panem 2 - Gefährliche Liebe" von Suzanne Collins

Ein Klick führt zum Verlag!





Titel: Die Tribute von Panem 2 – Gefährliche Liebe
Autorin: Suzanne Collins
Genre: Dystopie
Verlag: Oetinger
Seiten: 431

Kurzbeschreibung:

Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt – oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod …
Quelle: Verlagsseite


Kritik:

Nach dem ersten Teil der Panem-Reihe war ich ja wirklich wie im Rausch. Das Buch hatte mich so gefesselt, dass ich schwer glauben konnte, dass es noch eine Steigerung geben würde. Gesteigert hat es sich auch nicht unbedingt, aber der zweite Teil konnte definitiv das Niveau halten.

Katniss ist dem Capitol ein Dorn im Auge. Durch ihre Taten steht sie für die Widerstand und die Rebellion. Gerade das muss verhindert werden! Präsident Snow droht Katniss und macht ihr deutlich, dass sie und Petaa lieber das verliebte Pärchen spielen sollten, um den Rebellen keine neue Hoffnung zu machen, dass ihre Entscheidungen als Revolte gedacht waren. Der aus dem Funken wurde schon längst ein Feuer und plötzlich muss sich Katniss dem Hass Snows stellen, der sie und Petaa ein zweites Mal in die Arena schickt.

In dem Buch dreht es sich vor allem darum, ob Katniss nun mutig genug ist, sich gegen das Capitol zu stellen oder nicht. Soll sie fliehen? Soll sie kämpfen?
Wie den ersten Band, habe ich auch diesen Teil gefressen. Die Entwicklung der Charaktere, ihre Ängste und Sorgen fesseln den Leser und lassen ihn durch die Seiten jagen. Immer wieder sind neue Probleme da, aber auch ein Funken Hoffnung, so dass die Verzweiflung in einem erträglichen Rahmen bleibt.

Die Welt von Panem trieft förmlich vor Grausamkeit und Kälte. Das kann einen faszinieren und wirkt wirklich in manchen Momenten recht erschreckend. Wieder bekommt der Leser kaum Hintergrundwissen. Mich reizt es ja mal zu erfahren, warum eigentlich genau alles so ist, wie es ist. Wer hat das Recht im Capitol zu leben? Wie hat sich das alles entwickelt? Das ist natürlich alles kaum für die Story wichtig, aber mich interessiert es total und dieser Hunger wird absolut nicht gestillt.

Besonders gelungen finde ich die Arena, in der die Tribute dieses mal antreten müssen. Es ist ein geniales Konzept, doch leider kommt die Arena dieses Mal viel zu kurz. Ein oder zwei Kapitel mehr, in denen die Spielmacher ihre Grausamkeit hätten beweisen können, wären nicht schlecht gewesen.
Das Ende ist ein absoluter Cliffhänger. Am besten sollte man Band 3 direkt griffbereit neben sich liegen haben, um direkt weiter lesen zu können. Schon hier merkt man den Auftakt zum Finale.

Zu den charmanten Charakteren, die man schon ins Herz geschlossen hat – oder andere starke Emotionen hervorrufen – gesellen sich noch einige weitere. Allen voran Finnick Odair, an dem sich wohl zu Beginn die Gemüter spalten. Gerade die Zeichnung der verschiedenen Charaktere gelingt der Autorin wunderbar. Keiner ist wie der andere. Sie alle haben Stärken, Schwächen, Abgründe und ganz besondere Wesenszüge. Gerade das sorgt dafür, dass man sie liebt oder hasst.

Fazit:
Mit „Gefährliche Liebe“ gelingt es Suzanne Collins das hohe Niveau von „Tödliche Spiele“ zu halten. Rasende Spannung, dramatische Szenen und ausgereifte Charaktere fesseln den Leser und entführen ihn in die kalte Welt Panem. Man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und bangt mit Katniss in der Arena.
Auch wenn dieses mal wieder einige Hintergründe, die mich interessieren würden, nicht geliefert wurden und es hier und da zu langatmig oder zu knapp war, weiß der Roman doch sehr zu überzeugen.
Von mir 4 ½ Skulls.

Eure Mendea

P.S.: Ich hab mich direkt mal für ein Bild vom neuen Cover entschieden. Sind viel schöner oder? :-)

P.P.S.: Machst du bei unserem Adventskalender mit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen