Seiten

Donnerstag, 20. Juni 2013

Buch - "Hinter verborgenen Pfaden - Der geheime Schlüssel" von Kerstin Hornung




Titel: Hinter verborgenen Pfaden – Der geheime Schlüssel
Autor: Kerstin Hornung
Verlag: Neobooks
Genre: Fantasy
Länge: ca. 395 Seiten
Format: eBook Kindle Edition
Preis: 4,99 €



Kurzbeschreibung:
"Die Hoffnung eines ganzen Geschlechts ruhte auf dem winzigen Geschöpf, das, nackt und zerbrechlich wie ein Vogeljunges, im Moos lag. Im Mondlicht schimmerten die zarten Glieder wie Tau und es wimmerte leise und kraftlos."

Als der König die Elben zu Feinden erklärt, weiß Philip, dass das wunderschöne, kranke Wesen, das sein Vater im Wald gefunden hat, in Gefahr ist. Doch als er sich auf den Weg macht, um die verborgene Stadt der Elben im Alten Wald zu suchen, ahnt er nicht, dass er sobald nicht wieder nach Hause zurückkehren kann. Eine abenteuerliche Reise steht ihm bevor. Feinde sind ihm dicht auf den Fersen. Er stößt auf Geheimnisse, die den Frieden im Land gefährden und trifft Kreaturen, denen er niemals hätte begegnen dürfen...


Kritik:
Philips Vater findet eine wunderschöne Elbe, die gerade entbunden hat, im Wald. Währenddessen werden die Elben von grauenhaften Kreaturen und Magiern angegriffen und ein machtgieriger König rüstet für einen Krieg gegen das edle Volk, das fast in Vergessenheit geraten war. Die Elben sind in Gefahr und Philip ist scheinbar der einzige, der ihnen helfen kann.


„Hinter verborgenen Pfaden“ ist der erste Teil der Fantasyreihe von Kerstin Hornung und entführt den Leser in eine sehr vielversprechende, klassische Welt. Wer etwas ganz neues erwartet, wird hier enttäuscht. Die Autorin hat das Rad nicht neu erfunden, denn auch das ist im Fantasybereich irgendwann unmöglich.
Ganz im Gegenteil, hier findet man wunderschönen „Oldschool“-Fantasy. Die Elben sind ganz typische Elben, die bösen Magier sind ganz typische böse Magier und unser Held ist eigentlich noch ein kleiner Tolpatsch, der irgendwie in seine Rolle reinwachsen muss. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb schafft es das Buch, einen zu verzaubern.
Wortreich und mit schillernden Beschreibungen erklärt die Autorin einem die Welt. So ändert sich z.B. der Tonfall bei den Elben komplett. Er wird erhabener, strahlender – halt so, wie man es sich bei Elben vorstellt. Ist der Erzähler bei dem Barden Walter, wird der Tonfall auch etwas frecher und wortwitziger. So wurde jedem Erzählstrang sein eigener Klang verabreicht.

Außerdem liebe ich es, wenn der Autor es schafft, mehrere Stränge spannend parallel laufen zu lassen. Das baut meiner Meinung nach eine viel bessere Atmosphäre auf. Allerdings ist es für den Autor auch nicht unbedingt er leichteste Stil, aber hier ist es sehr gut umgesetzt worden.
Mein persönliches Highlight ist der Barde Walter. Ich mein, er heißt Walter! Ich lieber Walther von der Vogelweide und diese Figur ist irgendwie Hommage an ihn.

Was ich allerdings sehr schade finde, ist, dass die bösen Charaktere etwas zu kurz kommen. Sie tauchen immer nur kurz auf und sind überraschender Weise alle männlich. Sowieso treten in dem ganzen Buch fast nur Männer auf, während man die weiblichen Charaktere an drei Fingern abzählen kann. Da ich starke Protagonistinnen mag, fehlen sie mir ein wenig, aber das kann man verschmerzen.
Ein weiterer Knackpunkt ist vielleicht noch der Preis. 5 € für ein eBook einer relativ unbekannten Autorin ist schon ein starkes Stück, wenn man bedenkt, wie viele günstige eBooks zurzeit den Markt schwämmen. Und dafür, dass ein Verlag dahinter steht und man eigentlich ein anständiges Lektorat erwarten könnte, fand man doch noch einige Fehlerteufelchen. Das ist schade. Bei dem Preis sollte man doch darauf achten, dass die Orthografie gelungen ist.

Fazit:
„Hinter verborgenen Pfaden“ lohnt sich für jeden Fan der klassischen Fantasyliteratur. Sie werden an dem zauberhaften Schreibstil ihre wahre Freude haben und eine ganz stilistische, aber schön geschmückte Welt vorfinden.
Aufgrund der oben genannten Kritikpunkte gibt es kleine Abzüge und – wie bei jeder Reihe – habe ich die Erwartung, dass es sich noch steigert. Ich selbst empfand diesen Roman als angenehme Abwechselung und warte freudig auf den zweiten Teil. Von mir gibt es 4 von 5 Skulls!



Eure Mendea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen