Seiten

Sonntag, 3. Februar 2013

Mendeas Neuzugänge Januar 2013



Tatsächlich gibt es noch ein paar neue, wundervolle Bücher, die ihren Weg in mein Regal gefunden haben – außer der Rebuybestellung Mitte des Monats. Da kam ja dann noch mein Geburtstag dazwischen und irgendwie lohnt es sich ja, einem Bücherwurm Bücher zu schenken oder zumindest Amazongutscheine. Wie ihr euch demnach vorstellen könnt, hat mein SUB diesen Monat einen Schreikrampf bekommen. Bisher verschweige ich dem Stapel, dass die nächste Rebuybestellung bald eintrifft. Hehe!

Zu meinem ersten Kaufrausch im Januar geht es hier!

Nun zu den Geburtstagsbüchern. Insgesamt sind es 6 zauberhafte Werke, die ihren Weg zu mir gefunden haben.


Die beiden habe ich mir auf Empfehlung von unserem engelchen und unserer püppie mit dem Gutschein geholt. Das engelchen schwärmte so sehr von „Anna im blutroten Kleid“ von Kendare Blake, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Und auch die Vorstellung von „Der geheime Name“ von Daniela Winterfeld durch püppie hatte mich so neugierig gemacht, dass ich es direkt haben wollte. Beide klingen nach Spannung, vielleicht sogar ein wenig Liebe? „Der geheime Name“ darf sich sogar Thriller nennen. Da bin ich echt gespannt.


Eine Runde Fred Ink für mich! Yeah! Auf die beiden Büchlein habe ich mich schon lange gefreut. „Das Grauen in den Bergen“ ist eine Horror-Novelle, bei der ich Testleser sein durfte. Sie ist wirklich gut. Nichts für zarte Nerven und ich kann sie jedem Horrorfan empfehlen. Werde dazu bei Zeiten noch eine ausführliche Rezi schreiben. „Der ist nur tot…“ ist eine Zombie-Anthologie, bei der Fred Ink auch seine Finger mit im Spiel hatte. Mit anderen Autoren zusammen hat er Geschichten rund um den munteren Untoten gesammelt – ob gruselig, ob witzig, ob anders. Für eine gute Mischung wurde gesorgt. Das Besondere an dem Buch? Außer den tollen Geschichten… Der komplette Gewinn geht an die Organisation Herzenswünsche. Eine Organisation, die sich für kranke Kinder einsetzt und ihnen einen Wunsch erfüllt. Das ist eine klasse Sache und das sollte man unterstützen. Wenn man dafür noch ein feines Buch bekommt, ist das doch noch besser!




Ein Pratchett und ein Heitz gehen immer. „Judastöchter“ von Markus Heitz hat mir noch gefehlt, um die „Kinder des Judas“-Reihe komplett zu machen. Ich liebe diese Art der Vampire und was ich von Heitz halte, wissen die meisten ja schon. ^^
Terry Pratchett ist dabei genau so Kult. Die Scheibenwelt-Romane sind bunt, schrill, haben nen kranken Humor und abgedrehte Handlungen. „Das Mitternachtskleid“ fehlte noch in unserer Sammlung und ich freue mich auch sehr darauf.

Mit der Rebuybestellung und dem Päckchen von Art Skript Phantastik Verlag waren es im Januar 13 Bücher. Damit liegt mein Printbuch SUB jetzt bei 31 (+ diverse eBooks). Naja, aber dank der lieben püppie weiß ich ja, dass das nicht viel ist und brauche kein schlechtes Gewissen zu haben. Bis ich ihr RUB erreicht habe, dauert es noch.
Und wie viele neue Bücher gab es bei euch im Januar?

Mendea

Kommentare:

  1. Dein SuB kann sich doch freuen, wenn er langsam aber sicher die Überhand ergreift ;-) Also meiner grinst immer fies ins Fäustchen, wenn er anwächst . . .
    Aber zu "Der geheime Name" und "Anna im blutroten Kleid" könnte ich auch nicht nein sagen. Die Bücher tönen wirklich vielversprechend.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ist mein SUB noch zu klein und schüchtern dafür ;-)

      Löschen