Seiten

Samstag, 19. Januar 2013

Das Geburtstagsgeschenke-Gewinnspiel


Im Januar wird bei uns gefeiert, denn gleich zwei unserer Geister haben Geburtstag und das ganz kurz hintereinander! Heute, am Samstag den 19.01., hat unsere liebe engelsmomente vor einigen Jahren das Licht der Welt erblickt und am Dienstag, den 22.01., macht Mendea es ihr nach.

Genau deshalb haben wir beschlossen, mit euch allen zu feiern und was wäre eine gelungene Geburtstagsparty ohne tolle Geburtstagsgeschenke? Doch jetzt sollt ihr die Beschenkten sein, denn wir Geister geben gerne ein Stück von unserem Kuchen ab.

Folgendes haben wir zwei Geburtstagskinder für euch auf den Gabentisch gelegt:


 Mendea trennt sich schweren Herzens von ihrem Exemplar von "Noir".










Engelsmomente trennt sich von "Blind Date mit einem Vampir".






Aber natürlich müsst ihr dafür auch eine Kleinigkeit tun!
Das Gewinnspiel läuft von Geburtstag zu Geburtstag - also vom 19.01. bis zum 22.01.. Deswegen solltet ihr euch beeilen und schnell mitmachen. Unter allen Teilnehmern werden diese beiden tollen Bücher verlost.
Verratet uns eurer schrecklichstes Geburtstagsgeschenk. Wo haben die Freunde schon mal voll daneben gegriffen? Was ging so gar nicht? Welche Socken von Oma waren ein absoluter Graus? Erzählt uns eure unmöglichsten / witzigsten / gruseligen Geschenke, die ihr je bekommen habt.

Damit ihr seht, wie leicht das ist, machen wir gleich den Anfang:
Mein fiesestes Geschenk war mal ein babyblauer Frotteschlafanzug von meiner Mutter. Als ich ihr möglichst nett versuchte mitzuteilen, dass das Ding ja mal gar nicht gehen würde, antwortete sie nur grinsend: "Was denn? Das Ding hält warm und es sieht dich doch eh keiner drin!" Weil ich zu dem Zeitpunkt Single war. Danke Mama! (Mendea)
Und meins waren mal Kondome von einer Freundin... Zur Jugendweihe, als mein damaliger Freund und meine Eltern dabei waren. Eigentlich wollt ichs heimlich ignorieren, aber nein, musste ich dann auch rumzeigen. Das Geschenk fand meine Mutter nicht so witzig, meine Freundin schon ^^ (Maria)


Wir sind schon ganz gespannt auf eure Geschichten! Unter allen Einsendungen wird am 23.01. das Los entscheiden.
Euch allen viel Glück!

engelsmomente & Mendea

Kommentare:

  1. Also mein "schlimmstes" Geschenk war mal ein gemaltes Bild von meiner Cousine. Es war zwar lieb gemeint und eine nette Geste, aber sie war damals schon 12 und es sei einfach nur sooo schrecklich aus :D Ich hab beim Raten, was für ein Tier das sein soll, sogar daneben getippt, was sie nicht so lustig fand, aber ich hab ihr beteuert wie schön ich es finde und musste es jahrelang in meinem Zimmer hängen haben, damit sie mir glaubt. Es war so schrecklich :D

    Liebe Grüße,
    Lauri

    AntwortenLöschen
  2. Mein schlimmsten Geburtstagsgeschenk waren Handtücher von meiner Tante. Handtücher an sich kann man immer brauchen, wenn man einen eigenen Haushalt hat, aber meine Tante stand voll auf Kitsch und so hatten die Handtücher türkise und lila Blümchen und Schmetterlinge drauf und sahen eher aus, als wären die aus dem Haushalt meiner Oma gewesen. Da ich aber ihre Gefühle nicht verletzen wollte, hab ich mich einfach nett bedankt und die Handtücher für ganz besondere Gelegenheiten aufgehoben ;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh solche Handtücher eignen sich super zum Haarefärben ;-)

      Löschen
  3. In dem Jahr als ich 19 wurde habe ich meine Kochlehre abgebrochen weil ich doch studieren gehen wollte. An meinem Geburtstag wollte ich es dann Freunden und Verwandten verraten , leider kam ich nicht vor den Geschenken dazu. Dann erzählte ich allen die guten/schlechten Neuigkeiten und packte dann die Geschenke aus : neue Kochuniform, Kochbücher( die nie verkehrt sind) und jede Menge Schulbücher für die Kochschule .Ich muss zu geben die Geschenke waren nicht das schlimme aber die Situation war schrecklich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich mal Kategorie Fettnäpfchen. ^^

      Löschen
  4. Mein furchtbarstes Geschenk kam von meiner Schwiegermutter (damals noch in Spe). Zum 20. Geburtstag hatte ich mit Schmuck so gar nichts am Hut, ich habe nicht mal eine Kette oder sowas getragen. Mein Kleidungsstil war eher sehr sportlich und leger. Gewünscht hatte ich mir von ihr ein Buch, aber anscheinend war ihr das nicht genehm. Ich bekam eine furchtbar häßliche Brosche. Eine Brosche!!! Was soll ich mit sowas? An meinen Kapuzenpulli stecken? Da meine Schwiegermutter sehr empfindlich ist habe ich mich angemessen darüber gefreut. Auch wenn ich heute Schmuck trage, diese Brosche werde ich niemals tragen. Ich finde sie auch nach 12 Jahren immer noch total häßlich :(
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffen wir mal, dass deine Schwiegermutter das nicht liest ;-)

      Löschen
  5. Hallo Ihr Beiden :)
    Herzlichen Glückwunsch zum Blig Geburtstag!
    Ist ein toller Meilenstein und ich weiß wie es sich anfühlt, denn auch ich feiere das Jubiläum gerade.

    Meine depremierenste Geschenkerfahrung hatte ich als Kind, also schon sehr lange her, wo ich statt des gewünschten Buches und eines Poesiealbums dann eine Puppe geschenkt bekam. Da war ich 9 oder 10 und das war wirklich ein Horror. Ich konnte Puppen nie etwas abgewinnen und war so enttäuscht, dass ich sogar nicht mal was vom Kuchen essen wollte. ;)

    Aber mittlerweile hat sich das Blatt gewendet und ich freu mich nur noch über tolle GEschenke, die mit Liebe und Verstand verschenkt werden.

    LG und viel Spass!

    Morgaine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber es ist nicht unser Bloggeburtstag, sondern unser richtiger :-)

      Löschen
  6. Hmm, ich glaub mein schlimmstes Geschenk waren zwei C90 Leerkassetten, die mir jemand aus meiner Ex-Band mal zum Geburtstag geschenkt hat, weil das so ungefähr das uninnovativste Geschenk is', was man von jemandem kriegen kann, mit dem man drei mal die Woche 4 Stunden Zeit verbringt. Noch schlimmer war allerdings, dass er eine Freundin vorher vorgeschickt hat, mich zu fragen, ob ich mir manchmal Cassetten aufnehme. Oh, Gott ist das scheiße gewesen ...

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde ja die schlimmsten Geschenke sind die von den Schwiegermüttern (in Spe) die einem sonst das ganze Jahr über zeigen, das sie einen eigentlich nicht leiden können und dann zu besonderen Tagen doch mit irgendeinem lieblos auf die schnelle in der Drogerie gekauftem Geschenk aufwarten müssen. Ich hab hier eine nette Sammlung von Stinkeparfüms, die durchaus auch als Reiz-Gas durchgehen würden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooohja, von ner Exschwiegermutter hab ich mal so ne ganz hässliche Kette aus so großen grauen Steinen bekommen. Brrrr....

      Löschen
  8. Die schlimmsten Geschenke sind die von Freunde, die es lieb gemeint, sich etwas dabei gedacht und trotzdem daneben gegriffen haben. Leider. So mag ich Katzen sehr, sehr gern und meine Freundin schenkte mir aus diesem Grund und passender Weise einen Rosina Wachtmeister Kalender für 2013. Katzen - hurra! Wachtmeisterkatzen - naah! Das kann man so ja nicht rüberbringen, wenn man das Geschenk auswickelt - also freut man sich drüber und hängt ihn klammheimlich im heimischen Zimmer auf, damit man ihn im Jahr nur ca. fünfmal sehen muss. Nämlich dann, wenn man mal daheim und nicht im Hörsaal weilt.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, zuerst alles Gute zum Bloggeburtstag. Meine schlimmste Erinnerung an ein Geschenk: ab meinem 12 Geburtstag und dann auch an Weihnachten habe ich nicht wie ein normales Mädchen Kleidung oder altersgerechte Geschenke erhalten sondern Aussteuerausstattung. Kochtöpfe, Handtücher, Bettwäsche. Das schlimme daran ist, als ich es dann nutzen konnte, gefühlte 10 Jahre später, war alle schon so veraltet, das es in die Kleidersammlung usw. abgegeben wurde. Tja Tipp an alle schenkt einer Tochter niemals Aussteuerausstattung in diesem Alter ;-)
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  10. erstmal alles gute (nachträglich) zum geburtstag =)
    ich muss sagen ich kann mich leider an kein schlechtes geurtstagsgeschenk erinnern, was ja an sich eher postiv ist (nur schlecht für das gewinnspiel ^^)
    aber ich habe mal ein etwas makaberes wichtelgeschenk bekommen und zwar ein schokoladenosterei...zu weihnachten...naja geschmeckt hats trotzdem noch...man sollte der schokolade ja stets in jeder form frönen :D

    xoxo püppie

    AntwortenLöschen