Seiten

Donnerstag, 31. Januar 2013

Buch - "Stadt der Finsternis – Die dunkle Flut" von Ilona Andrews





Titel: Stadt der Finsternis 2 – Die dunkle Flut
Autor: Ilona Andrews
Genre: Urban Fantasy/Action
Verlag: LYX
Seiten: 311
Preis: 12,95 € (gebunden)








Klappentext:
Alle sieben Jahre wird die Stadt Atlanta von einer magischen Flut heimgesucht, die das Gleichgewicht der Mächte ins Wanken bringt. Als die Söldnerin Kate Daniels auf das Mädchen Julie stößt, dessen Mutter mit ihrem gesamten Hexenzirkel vom Grund der Honeycomb-Schlucht verschwunden ist, wird ihr klar, dass diesmal weitaus mehr auf dem Spiel steht. Denn ein bodenloses Loch in der Erde kündet davon, dass eine finstere Gottheit beschworen wurde. Atlanta droht der Sturz ins Verderben ...

„Andrews gelingt es meisterhaft, Mystery und schwarzen Humor mit der Spannung eines Thrillers in Einklang zu bringen.“ - Romantic Times

„Brillant – erstklassige Urban Fantasy, hoch spannend, düster und erotisch!“ - Patricia Briggs

New-York-Times-Bestseller

Meine Meinung (nahezu ohne Spoiler):
Ich gehe in dieser Rezension davon aus, dass man den ersten Teil der Reihe kennt, auch wenn ich nichts von dessen Geschichte spoilern werde! Aber wer etwas mehr über die Welt und den Stil von „Stadt der Finsternis“ erfahren möchte, dem empfehle ich die Rezension zum ersten Band "Nacht der Magie".

Wie ich bereits in meiner Rezension zu Band 1 klar gestellt hab, trifft die Einschätzung der „Romantic Times“ eher zu als die von Patricia Briggs: interessante Fantasy-Elemente, schwarzer Humor, pure Spannung und viel Action machen die „Stadt der Finsternis“-Bände nebst einem guten, soliden (Krimi)Plot aus. Erotik und Romantik kommen vor, sind aber nicht tragend.

Auch in „Die dunkle Flut“ ist der Plot wieder nach der Art eines Kriminalfalls aufgebaut: Kate Daniels trifft auf Julie, ein kleines, verängstigtes Mädchen, das seine Mutter verloren hat. Der gesamte (Amateur)Hexenzirkel, dem ihre Mutter angehörte, ist verschwunden und da dieser Zirkel offenbar etwas sehr Mächtiges, sehr Düsteres in die Welt gebracht hat und außerdem auch noch jemand mitzuspielen scheint, dem Kate ohnehin auf der Spur ist, nimmt sie sich dem Fall an. Sie gehört mittlerweile nicht nur der Söldnergilde, sondern auch dem Orden an und ist daher eh dafür verantwortlich, düstere Magie zu vernichten.
Obwohl das jetzt vielleicht wenig plausibel und wie aus der Luft gegriffen klingt, wird es im Buch deutlich besser und nachvollziehbarer präsentiert; das ist nun mal eine Eigenart von Zusammenfassungen komplexer Vorgänge und nicht repräsentativ.

Der Plot ist wie bei „Nacht der Magie“ undurchsichtig aber verständlich aufgebaut: man wird mit Hinweisen und Möglichkeiten nahezu erschlagen, im positivsten Sinne! Denn nahe der Lösung kommen immer mehr unterschiedliche Stränge ans Licht, was die Spannung und die Rasanz noch mal deutlich anzieht bis zum Höhepunkt. Wunderbar gemacht!

Dieses Mal wurden mir auch die Charaktere näher gebracht, was ich schön fand. Kate wird stimmiger und ist nicht mehr nur die Söldnerin mit der großen Klappe, aber auch Julie und Red sind sehr interessante Charaktere. Rund ausgearbeitet, eigentlich nie klischeehaft, das gilt für alle.

Außerdem erfährt man in diesem Band deutlich mehr über Kate Daniels Geheimnisse, bzw. über den Plot, der alle Bände umfassen soll. So hört man zum Beispiel vom Mord an ihrer Mutter und deren Mörder, dem eigentlichen, bösen Gegenspieler der gesamten Reihe. Ich find's gut, dass dies so häppchenweise über alle Bände verteilt ist, denn es wurde genau die richtige Menge getroffen – wäre es mehr, fänd ich's frustrierend, dass diese Infos im eigentlich Band nichts genutzt haben; wäre es weniger, hätte ich's unbefriedigend und unnötig gefunden. So aber macht es einfach Lust auf mehr und hält die einzelnen Kriminalfälle der Serie zusammen!

Die gewohnt soliden Actionszenen fehlen auch dies Mal nicht, wobei ich das Gefühl hatte, dass es ein ganz paar weniger waren, als im ersten Band. Dafür ist das Ende jedoch mal wieder sehr gelungen und actionreich. Der Stil ist wie zuvor unverblümt, direkt, wahnsinnig schnell und mitreißend.
Das hat mir sehr gut gefallen, da ich nicht das Gefühl hatte, die Autoren hätten sich inhaltlich oder stilistisch der Mehrheitsmeinung – oder sonst wem – angepasst! Allerdings muss ich auch dieses Mal den Übersetzer kritisieren, denn abermals benutzt er Umgangs- oder Fachsprache, die mir nichts gesagt hat. Ärgerlich. Die übrigen Bände haben offenbar einen anderen Übersetzer, mal schauen, wie es da sein wird. Ich werd's berichten.

Hinzu kommt bei diesem Band die Kritik, dass ich 1, 2 Mal doch das Gefühl hatte, dass ein Logikfehler vorliegt – oder Kate zumindest nicht ihr ganzes Potenzial ausschöpft. Mal schauen, ob das in den Folgebänden ähnlich sein wird oder ein einmaliger Ausrutscher war, was bei einer derart komplexen Welt ja schon mal vorkommen kann.
Ein weiterer kleiner Kritikpunkt: den Anfang des zweiten Bandes fand ich etwas frustrierend, da er quasi so tut, als wäre die ganz, ganz am Anfang stehende Liebesgeschichte aus „Die Nacht der Magie“ niemals passiert. Das wirkte für mich unnötig und unverständlich, gekünstelt auf den Konflikt ausgelegt, der dann später auch folgte. Das können die Autoren eigentlich besser!

Fazit:
Die Folgebände werde ich mir sicherlich auch noch besorgen! Das Buch hat nichts an Rasanz verloren, nichts an Komik, nichts an Tiefe, und ist auch sonst nicht schlechter als der erste Band – was wirklich eine Leistung ist, angesichts der Messlatte, die dieser erste Band gelegt hatte. Die gelegentlichen Logikfehler machen es mir jetzt jedoch leichter das Buch mit 4,5 von 5, statt mit 5 von 5 Sternen zu bewerten.
Letztlich also eine totale Kaufempfehlung meinerseits – fast „nahezu perfekt“! Wenn man den ersten Band mochte, Pflichtkauf!


Hier die Videorezension:



Kommentare:

  1. Hey! Tolle Rezi. Das Buch wandert auch auf meine Wunschliste.Bin auch mal Leser bei dir geworden. Würd mich freuen wenn du bei mir auch mal vorbei schaust.

    LG, Sharon

    sharonsbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Cool, das freut mich ;) Ich schau mal vorbei!
    Viele Grüße,
    David (Buchbändiger)

    AntwortenLöschen