Seiten

Mittwoch, 24. Oktober 2012

eBook – „The Hunter – Medinas Fluch“ von Katja Piel





Titel: The Hunter – Medinas Fluch
Autorin: Katja Piel
Genre: Fantasy-Thriller
Verlag: dotbook
Medium: eBook
Seiten: 45 (geschätzt)








Bildquelle: Amazon

Sie ist sexy.
Sie ist tough.
Und sie jagt paranormale Wesen.

Medina Thompson ist acht Jahre alt, als sie alles verliert. Von einer Pflegefamilie zur nächsten abgeschoben, wird aus ihr ein von Gewalt gezeichneter junger Mensch. Zwölf Jahre nach dem brutalen Mord an ihrer geliebten Grandma und ihrem Bruder Ross erfährt sie endlich, warum die beiden sterben mussten. Sie stellt sich ihrem Schicksal und tritt das Erbe ihrer Großmutter an: Die Jagd auf das Übernatürliche ...

Kurzinformation von Amazon


Buffy ist wieder da!
Die Heldin meiner Jugend mit den schnuckeligsten Vampiren Angel und Spike… nee, halt! Moment! Das war doch irgendwie was anderes…
Die neue Buffy heißt nämlich Medina, ist eine freche, starke, junge Frau und reißt allen paranormalen Ungeheuern nun mal so richtig den Arsch auf.
In der ersten Episode lernt Medina bei einem Unfall den jungen Alex kennen, der sofort von ihr angetan ist und sich um sie kümmert. Sie sind so grundsätzlich verschieden. Er – aus gutem Haus, elegant gekleidet, teure Schulen, etwas bieder. Sie – wild, harte Kindheit, Einzelkämpferin, Kettenraucherin. Um so verwirrender ist es für Alex, dass er ihr quasi zwanghaft helfen muss, zu dem Haus ihrer Großmutter zu gelangen, wo ein dunkles Geheimnis auf sie wartet.

Ich hatte bisher nur gutes über die Hunter-Reihe gehört und als es die erste Episode kostenlos auf Amazon gab, musste ich einfach zuschlagen, um mich selbst zu überzeugen. Und ich muss sagen: Die Gerüchte stimmen!
Das eBook ist flott, spannend und rotzfrech. Die Autorin wollte etwas schaffen, dass den Leser kurzweilig unterhält, ihn über die Seiten fliegen lässt und tatsächlich stolpert man einfach nur willenlos hinter Medina her, vollkommen hingerissen von ihrer Art.
Der Buffy-Vergleich liegt nahe und ist von mir überhaupt nicht böse gemeint, da ich die Serie damals wirklich geliebt habe. Medina ist Buffy für Erwachsene, sie raucht, sie v*piiiiep*, sie flucht und hat doch einen gewissen Charme auf den Leser.
Katja Piel hat in meinen Augen ihr Ziel genau erreicht!
Wer Tiefe erwartet, ellenlange Beschreibungen oder ähnliches, sollte sich einen dicken Roman kaufen. Wer schnell etwas spannendes lesen will, der ist bei „The Hunter“ genau richtig, denn es unterhält einen genauso wie eine mitreißende Fernsehserie – vielleicht kann man sich auch gerade deshalb super gut eine Verfilmung oder zumindest ein Hörspiel vorstellen? Für mich geht das Konzept auf.

Fazit: Die Welt braucht mehr fluchende, rauchende und dreckige Heldinnen! Medina ist voll mein Fall und ich werde ihre Abenteuer gerne weiter verfolgen. Von mir gibt es 4 von 5 Skulls, weil ich denke und hoffe, dass sich die Serie noch steigern wird und man brauch ja Luft nach oben.


Die ersten 6 Episoden von „The Hunter“ gibt es mittlerweile in einem Sammelband von dotbooks.
Außerdem kann man Teil 1 immer noch kostenlos auf Amazon beziehen. Schaut einfach mal hier vorbei und überzeugt euch selbst.

Auf Grund der Länge und um nicht zu viel zu verraten, werden ich die nächsten 5 Episoden gemeinsam rezensieren, aber jetzt freue ich mich erstmal auf das Lesen!

Eure Mendea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen